Mittwoch, 27. Juli 2011

Blütenimpressionen in pink-lila-rosa-violett

Einige pink- lila- rosa- und violettfarbene Blütenimpressionen aus unserem Garten, querbeet durch die Stauden-, Kübelpflanzen- und Sommerblumen-Welt.

Sobald die ersten Blüten vom Roten Sonnenhut (Echinacea purpurea) aufgegangen sind, blüht er bis in den Herbst, er gehört zu meinen Lieblingsstauden
Die Surfinia-Petunie in ihrer Blütenpracht

Diese Hortensie war letztes Jahr noch recht klein, sie scheint sich an ihrem Platz wohl zu fühlen

Die Funkien (Hosta) beeindrucken neben ihren herrlichen Blättern mit wunderschönen Blüten, sie werden auch Herzblattlilien genannt

Eine duftende Blüte vom Oleander (Nerium oleander)

Die Ballonblume (Platycodon grandiflorus) gibt es in lila, weiß und rosa. Sie wird auch Chinesische Glockenblume genannt und kommt jedes Jahr wieder. Die Blütenknospen blähen sich auf, bevor sie aufgehen. Daher auch der deutsche Name. Hinundwieder zerdrücke ich die Knospen, denn sie knallen so schön.

Wunderschöne Blütenpracht der Flammenblume (Phlox), links auch wieder die Ballonblume


Sind die Blüten vom Storchschnabel Rozanne (Geranium Hybride "Rozanne") nicht ein Gedicht ?
Die Herbstanemone (Anemone hupehensis)

Montag, 25. Juli 2011

Antigua und Barbuda Reisebericht (Teil 2)

Auch wenn wir schon über ein halbes Jahr wieder zurück sind, sind jetzt erst weitere Tage von unserem Urlaubsbericht auf Antigua fertig geworden, aber die vielen Fotos mussten erstmal gesichtet und bearbeitet werden.

Ihr findet ihn an gewohnter Stelle auf unserer Homepage oder direkt auf unserer Reiseseite. Ein besonderes Highlight war der Ausflug nach Barbuda.




Samstag, 23. Juli 2011

Rotschwänzchen Nachwuchs

Von unsere Küche aus konnte ich diesen kleinen Rotschwänzchen Nachwuchs beoabachten. Der Name Rotschwanz (Phoenicurus) kommt von der rost- bis rotbraune Färbung des Schwanzes, die Weibchen und auch die Jungvögel sind im Gegensatz zum Männchen unscheinbarer gefärbt. Die bekanntesten Vertreter sind der Garten- und der Hausrotschwanz.

Der Gartenrotschwanz ist
zum Vogel des Jahres 2011 gewählt worden.
Die Fotos sind nicht sehr gut gelungen, da ich durchs Küchenfenster fotografiert habe.

Interessant hier, schöner Ausblick !

Ich schäme mich und möchte nicht fotografiert werden ...

... da bin ich eigen

Erwischt !!!

Ist er nicht putzig ?

Und so schön plüschig

Hier kann man schon recht gut die rötlicheFärbung des Schwanzes erkennen

Dienstag, 19. Juli 2011

Unser Garten im Juli

Der Juli ist bisher sehr durchwachsen, viel Regen, aber auch immer wieder heiße Sonnentage. Unsere Terrasse ist ein buntes Blütenmeer, da jetzt fast alle Kübelpflanzen wie Wandelröschen, Solanum, Jasmin, Oleander blühen und auch die Cannas haben ihre zauberhaften Blüten geöffnet. Und in den Beeten stehen viele Stauden wie Sonnenbraut, Mädchenauge, Phlox, Echinacea, Herbstanemone in voller Blüte.

Täglich können wir reife Tomaten und Paprika ernten und die Johannisbeeren wurden zu Gelee verarbeitet.

Unsere Terrasse Anfang Juli mit Blick in den Garten

Die Sonnenbraut Waltraud (Helenium Waltraud) lockt sehr viele Bienen an

Strahlen diese Blüten nicht herrlich ?

Gartenblick

Meine besonderen Lieblingen: Die Passionsblumen bilden eine Blüte nach der anderen, hier im Bild die wohl bekannteste Passiflora caerulea

Freitag, 8. Juli 2011

Grünes Heupferd auf Gazanie

Eine kleine Fotoserie von einer Heuschrecke auf den Blüten der Gazanie, die auch Mittagsgold oder Sonnentaler genannt wird, denn sie öffnet ihre Blüten nur bei Sonnenschein. Ich vermute, dass es sich bei diesem Exemplar um ein Grünes Heupferd handelt, und zwar um ein Männchen, da die Weibchen einen Legebohrer besitzen, der über die Flügelenden hinausragt. Mit 30-40 mm Körperlänge gehört es zu den größten europäischen Heuschreckenarten. Das Grüne Heupferd bzw. Große Heupferd ist grün gefärbt und besitzt am Rücken eine längliche hellbraune Zeichnung. Es besitzt zwei Flügelpaare und drei Beinpaare und kann mehrere hundert Meter fliegen. Heuschrecken zirpen, indem sie ihre Flügel aneinander reiben oder ein gezacktes Bein wie einen Bogen über einen Flügel streichen.

Bitte für die Großansicht Doppelklick auf das jeweilige Foto

Hier sind sehr schön die Augen zu sehen

Hier erkennt man gut die langen Flügel und die linken Beinpaare
Ganz deutlich ohne Legebohrer

Na wo wollen wir denn hin ?

Bleibst Du wohl hier !!!

Na also geht doch, braves Tier ...

Nochmal aus der Nähe
Und nun mit Blick zur Fotografin. Ein beeindruckendes Tier, nicht wahr ?

Freitag, 1. Juli 2011

Clematis

Die Clematis (Waldreben) gehören zur Gattung der Kletterpflanzen und stammen aus der Familie der Hahnenfußgewächse. Sie mögen Sonne, aber der Wurzelbereich sollte schattig sein, daher ist eine Unterpflanzung empfehlenswert. Die Kelchblätter besitzen vier bis acht Blütenblätter und auch die Samenstände sind nicht zu verachten.

Sind die Blüten nicht zauberhaft ?

Unsere Clematis wächst an einer Efeuwand empor

Hier kann man sehr schön die Blütenknospe, die offenen Blüten und den beginnenden Samenstand erkennen.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...