Samstag, 31. August 2013

Tomatenernte

Als ich mir dieses Jahr im Mai die Tomaten-Jungpflänzchen vom Markt geholt habe, war ich doch etwas skeptisch, ob das dieses Jahr was wird. Doch wir wurden vom Gegenteil überzeugt und die Ausbeute ist reichlich, aber schaut selbst:
  Hier die Entwicklung der letzten drei Wochen:
Stand 9. August 2013: Vorne zwei Cocktailtomaten, hinten zwei Strauchtomaten und in der Mitte eigentlich eine Fleischtomate, die sich allerdings als Eiertomate entwickelt hat.
Stand 21. August 2013: Ein Basilikum ist dazugekommen und die unteren Cocktailtomaten sind schon recht gut abgeerntet (siehe links unten).
Stand 28. August 2013: Die Früchte reifen schön nach und nach, so dass man immer genau die richtige Tomatenmenge zur Verfügung hat.
Leckere Cocktailtomaten, die man wunderbar im Vorbeigehen naschen kann.

Donnerstag, 29. August 2013

Mäh, mäh, mäh, ...

... man hört sie schon von Weitem. Abends drehe ich gerne noch eine Runde durch unsere Wiesen und Felder, und die Tage freute ich mich sehr, dass "unsere" Schafe wieder da sind.
Sie belagern die Wiesen, im Hintergrund der Königsteiner Ortsteil Schneidhain.
Hier hat man aber auch nie seine Ruhe, tttttssss ...
Und ein schokobraunes ist auch dabei, hihi ...
Der Aufpasser trägt neuerdings einen Maulkorb, im April und Januar habe ich schon von ihm berichtet.
Was für ein Getümmel ...
Ohne Worte !

Montag, 26. August 2013

Kunterbunte Blütenvielfalt

Heute ein paar Blütenimpressionen von Passiflora, Wandelröschen, Indianernessel, Oleander und Hortensie.
Die wohl bekannteste Passionblume Passiflora Caerulea, links die offene Blüte und rechts die Knospe. Im Hintergrund weiße Geranien und Steinkraut.
Die gelben Wandelröschen kombiniere ich gerne mit der blauen Fächerblume und dem weißen Solanum. Sie locken sehr viele Schmetterlinge an.
Meine neueste Errungenschaft: Eine violettrosafarbene Indianernessel, deren Blüten in mehreren Etagen stehen.
Ich bin ganz fasziniert von den Blüten.
Die Indianernessel, die auch Goldmelisse genannt wird, liebt die volle Sonne.
Genau wie der Oleander, dessen Blüten herrlich duften.
Die Hortensie hingegen fühlt sich im Schatten wohl.
Sind die einzelnen Blüten mit den Wassertropfen nicht zauberhaft ?
Die Blütenpracht der Passiflora Caerulea, die Passionsblumen gehören zu meinen Lieblingspflanzen.

Sonntag, 18. August 2013

Sommergarten, Cannas, Tomaten und vieles mehr ...

Nach wieder sehr sommerlichen und heißen Tagen ist heute Regenwetter angesagt. Die Pflanzen freuen sich über diese Erfrischung und die Regentonne kann auch wieder volllaufen.
Blick aus dem Wohnzimmerfenster in den Garten, links im Bild eine von vielen Cannas, die seit Tagen in voller Blüte stehen.
Die Blütenpracht der Canna (Blumenrohr). Im Spätherbst werden die Pflanzen abgeschnitten und im Keller im Kübel überwintert. Im Frühjahr werden sie geteilt und in frische Erde getopft. Dann bilden sich zuerst die imposanten Blätter und im Sommer die herrlichen Blüten.
Blick in den hinteren Teil vom Garten: Rechts das Terrassenbeet und links Beete mit Kirschlorbeer, Rhododendron, Flieder, Glanzmispel, Fette Henne und blühende Herbstanemonen. Im Hintergrund der Pflaumen- und Mirabellenbaum.
Die Sonnenbraut Waltraud (Helenium Waltraud) blüht nachwievor unermüdlich.
Die zauberhaften Blüten der Passiflora caerulea 'Jara (Purple Rain)'.
Blick vom Wohnzimmer über den Kräutergarten auf die Terrasse und in den Garten.
Seit Tagen können wir viele leckere Cocktailtomaten naschen und gestern wurden die ersten Strauchtomaten verspeist. Makellose Früchte und besonders lecker im Geschmack.

Mittwoch, 14. August 2013

Insekten Lieblinge

In den Herbstanemonen herrscht zur Zeit reges Brummen und Summen, da die Blüten sehr gerne von Bienen, Wespen und Hummeln besucht werden. Die Herbstanemone (Anemone hupehensis) ist eine sehr pflegeleichte Staude, die sich sowohl im Schatten wie auch in der Sonne wohlfühlt. Der Sonnenhut (Echinacea) hingegen liebt die Sonne.
Sind wir nicht ein schönes Paar ?

Wühl, wühl, wühl, ...
Na wir haben ja schon ordentlich Beute gemacht ?
Gepudert: Auch die Blüten vom Roten Sonnenhut (Echinacea purpurea) sind bei den Insekten sehr beliebt.

Donnerstag, 8. August 2013

Sommer, Ernte und vieles mehr ...

Nach den sommerlichen und sehr heißen Tagen hat es jetzt etwas abgekühlt und auch geregnet.
Unser Terrassenbeet mit blühendem Phlox, Rittersporn, Sonnenbraut, Echinacea, etc.
Weiße Blüten wirken vor blauem Himmel besonders schön.
Der Rucola (Rauke) gedeiht wunderbar, die Blätter schmecken sehr kräftig und wunderbar nussig. Ich mische immer ein paar Blätter unter den normalen Salat. Wir haben die Wilde Rauke (Diplotaxcis tenuiflia), die mehrjährig ist und kleine gelbe Blüten bildet. 
Und die Tomaten- und Paprika-Ernte hat auch begonnen: Einfach lecker !
Ist die weiße Dahlie nicht eine Pracht ?
Blick über das Terrassenbeet auf die Terrasse, rechts der üppig blühende Blut-Weiderich.
Die zauberhaften Blüten vom Glücksklee.

Montag, 5. August 2013

Lila und rosa Blütenimpressionen

Einige pink- lila- rosa- und violettfarbene Blütenimpressionen aus unserem Garten, querbeet durch die Stauden-Welt.
Die Herbstanemonen blühen überall im Garten.
Die Blütenknospen der Ballonblume (Platycodon grandiflorus) blähen sich auf, bevor sie aufgehen. Daher auch der deutsche Name. Sehr gerne zerdrücke ich die Knospen, denn sie knallen so schön.
Sobald die ersten Blüten vom Roten Sonnenhut (Echinacea purpurea) aufgegangen sind, blüht er bis in den Herbst, er gehört zu meinen Lieblingsstauden.
 Zauberhafte Blüten der Clematis.
In den Blüten der Herbstanemone ist es immer am Summen und Brummen.
Den Wiesen-Storchschnabel habe ich vor zwei Jahren aus Samen, den ich von Elke bekommen habe, gezogen.
Wunderschöne Blütenpracht der Flammenblume (Phlox). 
Die Clematis ist immer noch am Blühen.
Und nochmal die Herbstanemone aus der Nähe.

Donnerstag, 1. August 2013

Gelbe Blütenimpressionen

Einige gelbe Blütenimpressionen von Strohblume, Sonnenbraut und Schönmalve.
Die zauberhafte Blüte der Strohblume.
Die Blütenpracht der Sonnenbraut Waltraud (Helenium Waltraud).
 Die Blüten der Garten-Strohblume (Helichrysum bracteatum) aus einer anderen Perspektive. Die Entwicklung und die unterschiedlichen Formen der Blüten finde ich besonders interessant. 
Die Blüten vom Schönmalven-Hochstämmchen werden gerne von Insekten besucht.
Und hier nochmal die Strohblume aus der Nähe. Die Blüten haben keine richtigen Blütenblätter, sondern papierartige Hüllblätter, die beim Berühren so schön knistern.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...