Dienstag, 8. Oktober 2013

Mirabellenmarmelade

Dieses Jahr haben wir wieder reichlich Mirabellen ernten können ,und so waren wir vor einem Monat mit Mamelade einkochen beschäftigt.
Die Gläschen wurden noch ein wenig verziert, so hat man immer ein kleines Mitbringsel im Hause.
Das Rezept für die Mirabellenmarmelade mit Calvados findet man übrigens in unserem Kochbuch.

Kommentare:

Änny hat gesagt…

Hallo Anke,

habe gerade dein Blog entdeckt. Ein wunderschönes Terrassenbeet habt ihr! Macht das nicht unglaublich viel Arbeit?
Und soooo viele leckere Mirabellen. In unserer Nachbarschaft steht auch ein Mirabellenbaum in einem Garten. Der wird nie abgeerntet, man kommt aber auch nicht von außen dran, weil er in einer mehrere Meter hohen Hecke eingewachsen ist. Die überreifen Früchte fallen einfach immer nur auf den Gehweg und vergammeln dort. Echt traurig, wo man doch so leckere Sachen draus machen könnte, wie z.B. Mirabellen-Calvados-Marmelade :-)

Liebe Grüße,
Anne

Steinigergarten hat gesagt…

Das sieht sehr lecker aus und hat bestimmt eine Menge Arbeit gemacht. So kann man den Sommer einfangen und man hat immer ein nettes Mitbringsel....

LG Sigrun

Willkommen auf meiner Kreativseite. hat gesagt…

Mmmmh das liest sich lecker. Mirabellenmarmelade habe ich noch nie probiert.

LG
Renate

Jana hat gesagt…

Hallo Anke.Das sieht ja lecker aus deine Marmelade.Eine tolle Ernte.
Schönen Tag und liebe GRÜße Jana.

Christa J. hat gesagt…

Mirabelle mit Calvados.....hmmm, das klingt verführerisch lecker, Anke.
Ihr hattet wirklich eine gigantische Ernte.
Früher habe ich Mirabellen auch immer eingekocht, mache ich heute aber nicht mehr, es lohnt nicht.

Liebe Grüße
Christa

HERZ-UND-LEBEN hat gesagt…

Die Gläser sehen aber toll aus, liebe Anke! Farblich so schön abgestimmt. Ja, das macht eine Menge Arbeit. Ich weiß es ja von meiner Mutti, die bis vor kurzem immer noch Marmelade kochte. Eigentlich will sie auch jetzt noch damit fortfahren ... Ich selbst bin nicht so der Typ, der allzu gern und lange in der Küche steht. ;-)
Ich wußte gar nicht, daß Du/Ihr ein Kochbuch geschrieben habt. Danach werde ich gleich mal sehen gehen.

viele liebe Wochenendgrüße
Sara

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...