Montag, 11. April 2016

Frühjahrsimpressionen aus dem Rheingau

Vergangenen Sonntag haben wir den schönen Frühlingstag genutzt und haben eine kleine Auszeit vom Alltag im Rheingau verbracht. Wir sind von Wiesbaden Frauenstein nach Rauenthal und zurück über Marthinsthal gewandert und die frische Luft war herrlich. Durch Zufall haben wir in Rauenthal die Rauenthaler Stuben entdeckt, dort haben wir uns auf der Terrasse gestärkt.
10. April 2016: Blick Richtung Wiesbaden Frauenstein
Die Reben sind noch nicht sehr weit ausgetrieben, dazwischen ist der Raps mit seiner gelben Blütenpracht sehr auffällig. Durch die Hanglage ist Erosion ein Problem im Weinbau, der Raps wird als Erosionsstopper gepflanzt, um den Boden am Hang zu halten. Da er nur kurze Wurzeln hat, nimmt er den Reben nicht zu viel Feuchtigkeit.
Aber auch die Wälder sind m Rheingau nicht zu verachten.
Blick Richtung Martinsthal: Dieser auf 154 Meter Höhe gelegene Ort ist der kleinste Stadtteil von Eltville.
Weinbergshaus in Marthinsthal: Das Weingut Diefenhardt organisiert regelmäßige Weinbergwanderungen und auf dieser Jagdhütte wird eine Rast eingelegt.
Schöner Blick in die Rheinebene.

Rauenthal ist mit 255 Meter der höchst gelegene Stadtteil Eltvilles und hat sich bis in heutige Zeit seine Besonderheit als kleines Winzerdorf mit großer Weinbautradition bewahrt.

Wohnhaus in ländlicher Idylle.

Zurück in Frauenstein haben wir uns noch mit leckeren Wein im Weingut Hof Nürnberg eingedeckt, dieses Lokal ist mit seiner herrlichen Panoramaterrasse auch immer einen Besuch wert.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...