Freitag, 22. April 2016

Morgens am Küchenfenster …

Wenn man aus unserem Küchenfenster schaut, hat man einen schönen Blick auf unseren zur Zeit in voller Blüte stehenden Mirabellenbaum. Es tummeln sich dort jede Menge Vögelchen, was besonders am Morgen und am Abend herrlich zu beobachten ist. Anfang April hatten wir dann ganz besonderen Besuch von einem Dompfaff oder auch Gimpel genannt (Pyrrhula pyrrhula). 
Wenn man die herrlich rote Brust sieht, hält man in kurz für ein aufgeplustertes Rotkehlchen, doch wenn man dann noch den aufällig kurzen dicken schwarzen Schnabel, den stahlgrauen Rücken sowie den leuchtend weißen Bürzel bemerkt, ist klar, dass es sich nur um einen Gimpel oder im Volksmund auch Dompfaff halten kann.
Diese auffallend rote Brust ist schon gigantisch !!!
Ein paar Tage später hat er sogar sein Weibchen mit dabei, das Gimpel-Weibchen schaut eher unaufällig aus und hat eine grau-braune Brust und einen gräulichen Rücken.
Der Gimpel, der auch Blutfink genannt wird, gehört zu den heimischen Finkenarten.
Ein Blick nach links ...
und nach rechts.
Schon ein goldiger Kerl, nicht wahr ?
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...