Donnerstag, 19. Oktober 2017

Gemüse-Ernte 2017

Am 23. Mai 2017 wurden 5 Tomaten und 5 Paprika als Jungpflanzen vom Markt geholt und in Kübel gepflanzt. 
Und wenn ich so auf die vergangenen 5 Monate zurückschaue, war die Ernte reichlich, obwohl wir keinen beständigen Sommer hatten. Gestern wurden die Tomaten "niedergemacht", und da wir seit letztem Wochenende sommerliche Temperaturen haben, konnte ich das sogar in kurzen Hosen machen. Das war Premiere ! 
Die beiden Cocktailtomaten habe ich bereits Ende September bodentief abgeschnitten, da sie komplett abgeerntet waren.


 Ein paar Früchte sind noch übrig geblieben, teilweise schon reif, mit roten Bäckchen oder eben noch grün, die dürfen dann im Keller nachreifen.
 
 
 

Anfang Oktober haben wir aus diesen dicken roten Früchten Gefüllte Paprika mit Tomatensauce (da dürft Ihr raten, woher wir die Tomaten hatten, hihi ...) gemacht.

 Die Paprika dürfen noch ein wenig im Kübel bleiben und am Strauch reifen. 

Kommentare:

Sigrun Hillsidegarden hat gesagt…

Meine Herrn, das ist ja ordentlich was los bei deiner Ernte - toll! Ich möchte jetzt ein rotes Tomatenchutney kochen, hatte eines gekauft und es für außergewöhnlich gut befunden. Natürlich rücken die das Rezept nicht raus. Ich hab mir andere gesucht.

Sigrun

Edith Wenning hat gesagt…

Die Tomaten und Paprika sehen aber toll aus. Besser sind sie vom KLG auch nicht. Zu gerne würde ich mal probieren, um den Unterschied zur Supermarktware herauszufinden. Mein Vater legte grüne Tomaten immer in Schubladen, damit sie nachreiften.
Liebe Grüße
Edith

Jutta hat gesagt…

Liebe Anke,

da hast Du ja wirklich eine schöne Ernte gehabt und alles sieht so appetitlich aus.

Liebe Grüße
Jutta

Sara von Buelsdorf hat gesagt…

Tolle Ernte!
Ja, bei uns war es auch noch recht sommerlich. Nur der Boden ist doch schon kalt, so daß ich nicht mehr direkt barfuß herumlaufe, nur in Clogs.

Liebe Grüße auch hier
Sara

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...