Freitag, 30. August 2019

Motorradausflug in den Rheingau

In unserer Urlaubswoche haben mein Mann und ich unter anderem einen Nachmittagsausflug mit dem Motorrad in den Rheingau unternommen. Es waren ideale Bedingungen, da es noch nicht so heiß wie in den vergangenen Tage war, trotzdem aber herrlicher Sonnenschein. Wir sind über Wiesbaden nach Rauenthal gefahren und haben dort eine Pause auf der Bubenhäuser Höhe gemacht. 

Hier nun einige Impressionen:

23. August 2019 gegen 17.30 Uhr: Blick von der Bubenhäuser Höhe nach Wiesbaden und Mainz.

Der Rheingau gehört zu den kleinsten Weinanbau-Gebieten Deutschlands.

Ist das nicht herrlich ? Unten sieht man die Ortschaften Martinsthal und Walluf.

Rauenthal ist mit 255 Meter der höchstgelegene Weinbauort im Rheingau und wurde 1977 als Ortsbezirk
in die Sekt- Wein- und Rosenstadt Eltville am Rhein eingegliedert.

Diese Aussicht von hier oben ist immer wieder gigantisch.

Man könnte Stunden hier verbringen *seufz*

Unter den Bäumen findet man immer ein schattiges Plätzchen. 

Die Reben leiden auch sehr unter der Trockenheit, der letzte Winter war nicht so feucht wie das Jahr zuvor.
Durch ihre bis zu 15 Meter langen Wurzeln konnten sie so den trockenen Sommer 2018 recht gut überstehen.



Verlinkt mit FreutagFriday BlissSommerglück

Donnerstag, 22. August 2019

Unser Garten Mitte August

Endlich scheint die Sonne wieder und man kann den herrlich blauen Himmel und die klare Luft genießen. Es kühlt nachts wunderbar ab, morgens ist es herrlich frisch und die nächsten Tage sollen sogar wieder die 30 °C geknackt werden. Die letzten Tage war es meistens bewölkt, regnerisch und auch stürmisch. Dem Garten hat diese Erfrischung gut getan, die sonnenliebenden Sommerblumen und Stauden waren allerdings nicht so begeistert.

Heute nun einige Impressionen aus unserem Garten von Mitte August:

14. August 2019 gegen 19 Uhr: Abendstimmung in Schlossers Garten.

Die Knospen der Herbstanemone. Der Anemone werden aufgrund ihrer kraftvollen Blüten Attriibute wie Hoffnung, Lebensfreude und Optimismus zugeschrieben. 

An vielen Stellen in unserem Garten blühen zur Zeit die Herbstanemonen, diese dunkle Sorte mag ich besonders gerne.

Blick von der Terrasse mit Oleander, Wandelröschen, Strohblume, Dahlien, Sonnenhüten und vielen
weiteren Stauden in den Garten.

Ein Teil vom blühendem Topfgarten und  dahinter liegendem Staudenbeet.

Die Sonnenbraut Waltraud (Helenium x cultrorum 'Waltraud') blüht auch dieses Jahr wieder unermüdlich. 

In den Beeten viele Hortensien und Grün von Glanzmispel, Flieder, Rhododendron, etc.

Geranie mit Regentropfen.

Zauberhafte Blüten vom Schmetterlingsflieder (Buddleja davidii), der auch Sommerflieder genannt wird.



Viele Sträucher und und Immergrüne müssen regelmäßig geschnitten werden, damit sie nicht zu groß werden und kompakt bleiben.

Ist diese Blüte nicht wunderschön ? 



Verlinkt mit FreutagFriday BlissSommerglück

Mittwoch, 14. August 2019

Blühender Augustgarten mit Echinacea und Hortensien

Die heißen Tage des Julis liegen hinter uns und der August hat etwas kühler begonnen, hin und wieder gab es einen Schauer, aber es war nicht viel. Richtig viel Regen kam heute vor einer Woche, und zwar in der Nacht von Dienstag (6. August) auf Mittwoch (7. August), so dass unsere Regentonne auch endlich wieder voll wurde. 

Am Nachmittag habe ich dann den Garten wieder auf Vordermann gebracht und dabei auch die Beete gehackt, die herrlich feucht waren, die Pflanzen haben sich wunderbar erholt und der Garten erschien gleich viel frischer. 

 Gegen Abend bemerkte ich noch einen ganz speziellen Lichteinfall, der mich so begeisterte, das diese Fotoserie entstanden ist. 
Wie gut, dass ich an dem Abend nicht mehr gießen musste, denn dann hätte ich für diese Impressionen keine Zeit mehr gehabt. 

 Inzwischen ist es ähnlich wie in der zweiten Juliwoche deutlich kühler geworden, viele Wolken, teilweise aber auch sonnig und immer wieder gewittrige Schauer bzw. meistens gegen Abend ein kräftiger Regenguss.

7. August 2019 gegen 20 Uhr: Blick Richtung Obstgarten.
Links im Bild die weiße Hortensie, die dieses Jahr riesig geworden ist und viele, viele Blüten hat.

Inzwischen steht auch der Rote Sonnenhut bzw. Purpursonnenhut (Echinacea purpurea) in voller Blüte.

Es ist meine Lieblingsstaude, und ich mag seine Blüten sehr gerne, auch glaube ich an seine Heilkraft.

Blick vom Obstgarten in den oberen Garten, in den Beeten blühen Hortensien und Herbstanemonen.

Hortensienpracht unter dem Pflaumenbaum, sie haben während der Hitze sehr gelitten.

Ist dieses Blütenmeer nicht ein Traum ?

Der Regen hat dem Garten richtig gut getan, alles schaut wieder viel frischer aus.

Der Sonnenhut ist sehr pflegeleicht, Regen können die Blüten auch sehr gut vertragen.

Sind diese Blüten nicht wunderschön ?

Links im Bild unser Frühbeet mit Pflücksalat wie Lollo Rosso, Eich- und Schnabelsalat.

Die Hortensien sind dieses Jahr eine Wucht.


Ich hoffe, dass Euch mein kleiner Gartenrundgang gefallen hat und wünsche allen meinen Besuchern noch einen schönen Restsommer.

Herzliche Grüße
Eure Anke

Verlinkt mit FreutagFriday BlissSommerglück

Freitag, 9. August 2019

Kunterbuntes Blütenallerlei

Heute ein paar Impressionen von unserem Blütenmeer:

7. August 2019 gegen 20 Uhr: Blühender Topfgarten und angrenzendes Staudenbeet in voller Blüte.

Wunderschöne Dahlien, sind diese gefüllten Blüten nicht ein Gedicht ?

Die Sonnenbraut in voller Blütenpracht, davor im Topfgarten Dahlien, Rosmarin, Strohblume und Wandelröschen.

Die Garten-Strohblume (Helichrysum bracteatum) blüht wunderschön, ihre strohigen Blütenblätter knistern beim Berühren so herrlich.

 Mit der gelben Mitte erinnert sie mich an ein Spiegelei *kicher*

Neben der Sonnenbraut blühen Blut-Weiderich. Cosmeen, Skabiose, Katzenminze und viele Sonnenhüte im Terrassenbeet.

Die zauberhaften Blüten vom Oleander 'Splendens Foliis Variegatis' duften besonders stark.

Die Sonnenhüte blühen mit rosa Dahlien und blauer Skabiose um die Wette.

Immer wieder schön anzusehen.

Hier kommen nun meine absoluten Lieblinge unter den Stauden, und zwar die Scheinsonnenhüte

Sie werden auch Igelköpfe genannt.

Und hier nochmal das blühende Sommerparadies, tagsüber wimmelt es dort nur so an Insekten.

In die Blüten des Löwenmäulchen bin ich sehr verliebt.



Verlinkt mit FreutagFriday BlissSommerglück

Freitag, 2. August 2019

Ein Sommermonat neigt sich dem Ende …

Rückblickend kann man sagen, dass der Juli ähnlich wie der Juni alles im Gepäck hatte, sehr, sehr heiße Tage und dann auch wieder einige frischere Tage, allerdings nur wenig Regen. Wir haben sehr oft gegrillt und viele milden Abende auf der Terrasse genossen.

 Heute nun die letzten Gartenipressionen vom Hitzemonat Juli, die ich am Dienstagabend aufgenommen habe:

30. Juli 2019 gegen 21 Uhr: Blick über das Staudenbeet auf die Terrasse.

Die kleine dreifarbige Chrysantheme ziert unseren Terrassentisch.

Der blühende Topfgarten mit Zauberglöckchen, Strohblume, Wandelröschen, Gazanien (sie haben ihre Blüten allerdings schon
geschlossen, da sie sie nur bei Sonnenschein und tagsüber öffnen) und Dahlien. 

Die Blüten vom Löwenmäulchen gefallen mir in diesem Rosaton besonders gut, im Beet habe ich sie noch in weiß.

Im Terrassenbeet blühen Sonnenbraut, Cosmeen, Blutweiderich, Katzenminze, Skabiose und viele Sonnenhüte.

Die Hortensien hatten während der Hitze sehr zu leiden, da sie nicht komplett im Schatten stehen.

Den Tomaten hat der viele Sonnenschein und die Wärme natürlich gefallen, viele Cocktailtomaten konnten wir schon naschen und am Wochenende werden die ersten Strauchtomaten probiert.

Die Paprika mögen die Hitze nicht unbedingt, aber ansonsten sind sie sehr pflegeleicht und die Ernte wird bald beginnen. 
Noch sind die Früchte noch grün, so dass sie durch die vielen Blätter nicht unbedingt auffallen.

Die zauberhaften Dahlienblüten sind immer wieder ein Genuss, sie blühen unermüdlich bis spät in den Herbst hinein. 



Verlinkt mit FreutagFriday BlissSommerglück