Donnerstag, 25. April 2019

Unser Garten Mitte April

Wir haben das sommerliche Oster-Wochenende sehr genossen und viel Zeit im Garten und mit Wandern und Chillen verbracht. Jeden Tag wurde viel Leckeres gegrillt und auf der Terrasse die lauen Abende genossen, man hatte das Gefühl es ist schon Sommer.

Die Natur ist in den letzten Tagen regelrecht explodiert, wie gut das ich vorher noch ein paar Fotos gemacht habe:

17. April 2019 gegen 17.30 Uhr: Blick vom Garten in unser "zweites Wohnzimmer"

Die himmelblauen Blüten der Traubenhyazinthen mag ich sehr gerne.

Alles ist herrlich frisch und grün: Die Hortensien sind fast komplett ausgetrieben, die 
Rhododendren haben viele Knospen entwickelt und der Flieder steht kurz vor der Blüte.

Die weißen Blüten der Kupfer-Felsenbirne, die kupferrote Färbung 
der jungen Blätter macht ihrem Namen alle Ehre.

Im Terrassenbeet und auch im Topfgarten dominiert die Farbe Blau und Weiß: Kaukasus-Vergissmeinnicht, Phlox, Hornveilchen und Bellis.

Die wunderschönen Blüten der Bergenien, die auch Wickelwurze genannt werden. 
Das grüne Laub ist breit und herzförmig und lässt sich prima als Schnittgrün in Sträußen verwenden.

SInd die zarten blauen Blüten der Kaukasus-Vergissmeinnicht nicht ein Traum ?

Montag, 22. April 2019

Pflaumenblüte

Letzte Woche standen unsere beiden Obstbäume in voller Blüte, durch die sommerlichen Temperaturen an den Ostertagen ist die Hauptblüte nun vorbei und die Blätter treiben immer mehr aus und verdecken die restlichen Blüten. Wie gut, dass ich letzten Mittwoch die herrlich weiße Pracht noch fotografiert habe.

Letztes Jahr konnten wir wahnsinnig viele Mirabellen und Pflaumen ernten, da war ich überrascht, dass unser alter Pflaumenbaum dieses Jahr wieder so stark blüht, obwohl ihm letztes Jahr wegen der vielen Früchte zwei Äste abgebrochen sind. Mal schauen, wie es sich dieses Jahr entwickelt. Insekten hat es auch genug gegeben, sie waren nur so wuselig, dass ich sie nicht vor die Linse bekommen habe.

17. April 2019 gegen 17 Uhr: Traumhaft schöne Pflaumenblüten 







Verlinkt mit Frühlingsglück, im Garten

Donnerstag, 18. April 2019

Abendspaziergang

Nach einem regnerischen Tagesbeginn hat sich der gestrige Mittwoch doch noch zu einem sonnigen Tag entwickelt. Der Regen hat dem Garten und der Natur gut getan, denn vor uns liegt ein sonniges und trockenes Osterwochenende mit sommerlichen Temperaturen.

Gegend Abend habe ich dann noch einen kleinen Spaziergang unternommen, keine 5 Minuten von unseren Haustür entfernt kann man diese herrliche Natur genießen:

17. April 2019 gegen 19 Uhr: Königsteiner Naturidylle 

Die saftig grüne Wiese, das frische Grün der austreibenden Bäume und die weißen 
Blüten des Schwarzdorns (Schlehe) schauen wunderschön aus.

Was taucht denn dort am Himmel auf ?

Heißluftballon trifft auf Vollmond (ok ein kleines Zipfelchen fehlt noch).

Na das war ja eine schöne Überraschung am strahlend blauen Abendhimmel !

 
Und da zieht er davon ...

Verlinkt mit Frühlingsglück

Freitag, 12. April 2019

Kaltes Aprilwetter, Glanzmispel und strahlende Hornveilchen

Es ist sehr, sehr frisch geworden und leider ist auch der herrliche Sonnenschein der letzten beiden Tage verschwunden. Die Temperaturen bleiben in der Nacht zum Glück gerade noch so im positiven Bereich. 

Durch den kalten böigen Ostwind fühlt es sich besonders morgens noch viel kälter an, die Luft ist allerdings herrlich klar. Heute kaum zu glauben, dass wir vergangenen Sonntag noch draußen frühstücken konnten. Unsere Obstbäume stehen in voller Blüte, hoffentlich wird es bald wieder wärmer.

Gestern habe ich noch weiteren Pflücksalat in unser Frühbeet gepflanzt, den ersten Eichblattsalat können wir bald ernten, und auch sonst konnte ich am Nachmittag einige Gartenarbeiten erledigen.

11. April 2019 gegen 19 Uhr: Ein Garten-Nachmittag neigt sich dem Ende.

Die wunderschönen Blüten der Hornveilchen zaubern mir immer wieder ein Lächeln ins Gesicht.

Die Glanzmispel Red Robin (Photinia) mit ihren roten frisch ausgetriebenen Blättern ist ein schöner Blickfang.

Ich freue mich schon sehr auf ihre weißen Blüten. 

Sind diese Blüten nicht ein Gedicht ?

Blick von der Terrasse in den Garten: In den Beeten wird es immer grüner und viele Blütenknospen bilden sich an Flieder, Rhododendren, etc.

Dieses Farbtrio gefällt mir sehr und wächst sowohl in den Töpfen wie auch im Terrassenbeet.

Im Terrassenbeet kommen immer mehr Stauden zum Vorschein und besonders die gelbe Rose hat sich gut entwickelt. Farbtupfer bilden neben den Hornveilchen, Primeln und Bellis die blauen Kaukakus-Vergissmeinnicht.



Verlinkt mit Frühlingsglück, im Garten

Donnerstag, 4. April 2019

Frühlingsgarten

Nach einem wunderschönen Skiurlaub in den Dolomiten bin ich wieder im Lande, und die letzte Woche habe ich unseren Garten auf Vordermann gebracht. 

Rückblickend kann ich sagen, dass der März alles im Gepäck hatte, Anfangs viel Sturm und Regen, am 11. März sogar nochmal Schnee und die letzten Tage verabschiedete er sich mit herrlichen Sonnenschein und milden Temperaturen, so dass wir am Wochenende sogar schon draußen frühstücken konnten.

 So hat auch der April begonnen, aber seit gestern regnet es, es ist aber gut so, da die Pflanzen die Feuchtigkeit brauchen.

1. April 2019 gegen 17 Uhr: Blick auf den frisch gemähten Rasen.

Überall in den Beeten kommen nun die zauberhaften Kaukasus-Vergissmeinnicht zum Vorschein.

Blick vom Obst- und Gemüsegarten (seit Freitag wächst auch der erste Pflücksalat im Frühbeet).

Sind die kleinen blauen Blüten nicht zauberhaft ?

Es kommt immer mehr frisches Grün zum Vorschein, man kann fast täglich Veränderungen feststellen.

In unserem Terrassenbeet und in ein paar Töpfen (wegen dem Urlaub musste ich mich noch etwas zurückhalten) habe ich bereits Ende Februar kleine Hornveilchen gepflanzt.

Das Gelb der Forsythie ist zur Zeit ein Hingucker im Garten, sie steht in voller Blüte.

Die Blüten leuchten im Sonnenschein.



Verlinkt mit Frühlingsglückim Garten