Mittwoch, 13. November 2019

Abschied vom Gartenjahr 2019

Das Gartenjahr geht dem Ende zu und die Pflanzen bereiten sich auf die Winterruhe vor. In den letzten Tagen und Wochen gab es viel zu tun, aber nun ist der Garten winterfest. 

Am Samstag (9. November) habe ich alle Kübelpflanzen ins Haus geholt und am Sonntag wurden die Paprika-Pflanzen entsorgt. Nun stehen nur noch die Oleander auf der Terrasse, sie kommen erst ins Haus, wenn die Temperaturen länger unter -5 °C fallen. 

Der November war bisher regnerisch, neblig und kalt (einstellige Temperaturen), hin und wieder hat sich die Sonne durch die Wolken- bzw. Nebeldecke durchsetzen können.

Hier kommen nun ein paar November-Impressionen:

Donnerstag 7. November gegen 15 Uhr: Blick in den Garten nach einem Regenschauer.

Die Chrysantheme auf dem Terrassentisch blüht noch wunderschön, im Hintergrund sind hier noch die Paprika zu sehen.

Die Sonnenbraut habe ich noch nicht komplett zurückgeschnitten, da sie noch einige Blüten hat.

Ein Blickfang im Terrassenbeet ist die dreifarbige Chrysantheme.

Die Hortensien schauen noch wunderschön aus, obwohl ich schon so viele Blüten abgeschnitten und verschenkt habe. 

Sind diese vielen Fuchsien-Blüten nicht ein Augenschmaus ?

Viele Pflanzen haben noch ihr Laub, darunter die Hasel und die Fliederbüsche, die bisher nur vereinzelt Blätter
abgeworfen haben. Der Holunder und auch die Felsenbirne verlieren ihr Laub schon sehr früh.

Sonntag 10. November gegen 14 Uhr: Die letzten Paprika wurden geerntet und zu Pfannengemüse verarbeitet.

Der Topfgarten mit den Sommerblumen ist verschwunden, einige Pflanzen habe ich ins Terrassenbeet gepflanzt.

Was für ein herrliches Blütenmeer.

Die Kletterhortensie (links) an der Garagenwand behält ihr gelbes Laub dieses Jahr besonders lange. 




Verlinkt mit FreutagFriday BlissHerbstglückNaturdonnerstag

Sonntag, 10. November 2019

Goldener Herbst

Wenn man den Oktober nun mal so Revue passieren lässt, so hatte er viel Regen im Gepäck, aber auch viele Sonnentage. 

Das Herbstlaub fand ich dieses Jahr besonders bezaubernd, aber vielleicht sagt man das ja jedes Jahr *grins* 

 Hier nun einige Herbstimpressionen, die ich bei einer kleinen Wanderung Mitte Oktober aufgenommen habe:

Samstag 12. Oktober gegen 14.30 Uhr: Herbstliche Pracht direkt am Ortsausgang von Königstein.


Es gab sehr viele Pilze dieses Jahr, der Herbstregen hat sie sprießen lassen.

Schaut das nicht traumhaft schön aus ?

Kastanien konnte man auch jede Menge sammeln.

Herrlich buntes Herbstlaub am Straßenrand.

Samstag 12. Oktober gegen 18 Uhr: Ist das nicht ein Prachtexemplar ?

Hier muss man einfach stehen bleiben, innen halten und staunen ...

Ein tolles Stillleben, oder ?

Indian Summer direkt vor der Haustüre.




Verlinkt mit Friday BlissHerbstglückNaturdonnerstag

Mittwoch, 6. November 2019

Blühende Stauden- und Kübelpflanzen

 Die Kälte der letzten Woche ist erstmal überstanden, denn seit letzten Samstag ist es wieder milder geworden, allerdings regnet es auch sehr häufig. 

Heute möchte ich auch die letzten Bilder aus unserem Garten von Ende Oktober zeigen:

Donnerstag 24. Oktober gegen 17 Uhr: Blick vom Garten auf die Terrasse. 
Vorne im Bild die Dahlie, von der ich Euch bereits in meinem letzten Post vorgeschwämt habe.

Diese Chrysantheme zierte im Juli *klick* unseren Terrassentisch, nach dem Verblühen setzte ich sie ins
Beet und nun diese erneute Blütenpracht.

Blick von der Terrasse über den Topfgarten und das Terrassenbeet in den Garten. 

Vereinzelte Blüte des Storchschnabels Rozanne, ich finde dieses Blau einfach himmlisch.

Die Paprika hängen immer noch voller Früchte, die Ungarischen sind erst hellgrün und verfärben sich dann rot, 
die roten Spitzpaprika sind erst dunkelgrün und werden dann auch rot.

Erntekorb: Daraus haben wir am letzten Oktober-Sonntag gefüllte Paprika gemacht, die Tomaten habe ich
am 29.10. niedergemacht, ein paar Früchte haben wir noch im Keller. 

Die Kübelpflanzen (Solanum ,Wandelröschen) muss ich noch zurückschneiden und in den Keller tragen, 
die Oleander bleiben erstmal noch draußen, sie vertragen ein klein wenig Frost.

Schauen diese dreifarbigen Zauberglöckchen nicht noch wunderschön aus ?

Auch im Topfgarten blühen noch die Wandelröschen, Dahlien, Strohblume und im Terrassenbeet neben
der Fetten Henne nach wie vor die Sonnenbraut und einzelne Sonnenhüte.

Auch mit Wassertropfen wunderschöne Blüten.




Montag, 4. November 2019

Zauberhafte Welt der Dahlien

Ganz begeistert bin ich von unseren Dahlien, die immer noch in voller Blüte stehen. Sie sind sehr robust, denn auch die starken Regenschauer und die Kälte der vergangenen Wochen konnte ihnen nichts anhaben.

Jede einzelne Blüte ist noch makellos - Ein Wunder der Natur. 

Na wenn das kein Grund ist, diesen Schönheiten einen eigenen Post zu widmen, oder was meint Ihr ?

Donnerstag 24. Oktober gegen 17 Uhr: Dahlienblüte mit Schwebfliegen-Besuch.

Die Dahlien werden auch Georginen genannt, aber dieser Name ist nicht mehr sehr geläufig.

Viele, viele Blüten sind auch noch im Herbst zu bestaunen.

Sind diese Blüten nicht traumhaft schön ?




Verlinkt mit FreutagFriday BlissHerbstglückNaturdonnerstag

Freitag, 1. November 2019

Adieu Kraniche - Auf ein Neues

Bereits letzten Dienstagnachmittag zogen Unmengen an Kranichen über Königstein hinweg, ich berichtete hier schon darüber.

Der Dienstag wird wohl der Lieblingstag der Glücksvögel, denn auch am vergangen Dienstag kamen sie wieder vorbei, und ich meine sogar, es waren noch mehr Schwärme.

Dienstag 29. Oktober gegen 15.30 Uhr:  Ein Spektakel am Nachmittagshimmel.

Hier fliegen sie noch wild durcheinander.

Der strahlend blaue Himmel passte natürlich perfekt.

Es sind schon sehr beeindruckende Tiere.

Ich habe gerade angefangen, die Tomaten nieder zu machen, als immer wieder gewaltige Schwärme über uns hinweg flogen.




Verlinkt mit FreutagFriday BlissHerbstglück, Naturdonnerstag