Sonntag, 17. Februar 2019

Frühling im Februar

Vom frühlingshaften Wetter ist man die letzten Tage regelrecht überrollt worden, besonders wenn man bedenkt, dass wir Ende Januar im Taunus noch starke Schneefälle hatten. 

Bereits in der ersten Februarwoche habe ich trotzdem schon einiges im Garten gemacht, auch wenn der Rasen und manche Beete noch schneebedeckt waren. 

Am Freitag dem 8. Februar habe ich dann die ersten Kraniche (Vögel des Glücks) gesehen und vorher natürlich gehört. Das hat mich dann doch stutzig gemacht und seit Mitte der Woche haben wir frühlingshaften Sonnenschein

14. Februar 2019 gegen 16.30 Uhr: Blick von der Terrasse in den Garten

Das Terrassenbeet mit den Stauden ist noch sehr kahl.

Die Beete sind vom Laub befreit und frisch gehackt, Vertrocknetes entfernt und einige Stauden zurückgeschnitten. Gestern haben dann noch der Pflaumen- und Mirabellenbaum ihren Schnitt erhalten.

 Besonders freut es mich, dass die Oleander den Winter bisher gut überstanden haben. 
Rechts im Bild sieht man unseren "Haselnussbaum", der voller Blüten hängt.

Samstag 16. Februar 2019 gegen 9 Uhr : Die drei Oleander (einer ist nicht im Bild) standen meistens 
im geschützten Bereich auf der Terrasse.

Sie vertragen etwas Frost, nur wenn es zu kalt wurde, habe ich sie in den Heizungskeller geholt. Die letzten Jahre habe ich die Erfahrung gemacht, dass sie den Frost besser vertragen wie Lichtmangel.