Freitag, 28. April 2017

Kälte und Frost im April

Nach einem sehr milden März hat der April eigentlich recht gut begonnen, doch dann kam die Kälte und nach dem doch sehr späten Osterfest sogar Frost, so dass es einige Pflanzen getroffen hat. Die neuen und zarten Triebe einiger Hortensien hat es erwischt, die Blüten der Kletterhortensie sind erfroren und sogar die neuen Blätter vom Efeu waren nicht robust genug. Den Schaden bei den Rosen und Pfingstrosen kann ich noch nicht beurteilen, die Stauden, die später erst austreiben sind dieses Jahr wohl im Vorteil. 
 
Nichtsdestotrotz hat der trockene April aber auch schöne und sonnige Momente an den Tag gelegt, hier nun einige Blüten-Impressionen: 
 
Sind wir nicht ein schönes Paar ?
Die zauberhaften Blüten der Ranunkel (Ranunculus asiaticus) verzaubern mich jedes Jahr aufs Neue.
Das Kaukasus-Vergissmeinnicht blüht bei uns überall im Garten, ich mag die kleinen blauen Blüten besonders gerne.
Im Herbst muss ich unbedingt ein paar neue Tulpenzwiebeln einpflanzen, sie sind besonders gut geeignet, um die freien Stellen in den Beeten (dort wo die Stauden noch nicht ausgetrieben sind) zu füllen und mit Farbe zu bereichern.
Ist diese zweifarbige Tulpe nicht ein Gedicht ?
Und hier nochmal die wunderbar gefüllte Ranunkelblüte.

Mittwoch, 12. April 2017

Kirschblüte im Rheingau

Am letzten Samstag sind wir nach Wiesbaden Frauenstein gefahren, um die Kirschblüte zu bewundern. Mein Mann war etwas skeptisch, ob wir nicht zu früh sind, aber da unser Pflaumenbaum auch schon in voller Blüte stand und es im Rheingau doch noch etwas wärmer ist, war ich sehr zuversichtlich. Und wir kamen genau richtig, zum späten Nachmittag wurde es noch richtig schön und der blaue Himmel kam zum Vorschein.
Ein Augenschmaus: Das weiße Blütenmeer der Kirschbäume, daneben der gelbe Raps und im Hintergrund ein strahlend blauer Himmel.
8. April 2017: Die Kirschbäume stehen in voller Blüte.
Schaut das nicht zauberhaft aus ?
Blick über die Weinberge zum Hof Nürnberg, dort haben wir uns mit leckerem Rheingauer Riesling eingedeckt.
Überall eine weiße Blütenpracht, Wiesbaden Frauenstein ist bekannt für seine vielen Kirschbäume.
Blick über die noch kahlen Weinberge nach Wiesbaden-Schierstein am Rhein.
Unzählige Kirschbäume in jeder Größe, sehr alte Bäume sind dabei, aber auch frisch gepflanzte.
Überall Blüten, Blüten, Blüten !!!
Zu schön, nicht wahr ?

Freitag, 31. März 2017

*** Eröffnung der Gartensaison 2017 ***

Hiermit eröffne ich die Gartensaison 2017, seit letztem Wochenende haben wir herrlichen Sonnenschein und wunderbar milde Temperaturen, so dass ich schon mit kurzen Hosen im Garten werkeln konnte. Seit dem 10. März sind alle Kübelpflanzen wieder im Freien und bis auf die Cannas alle schon umgetopft und mit Hornveilchen und Stiefmütterchen bepflanzt, denn ansonsten sind sie natürlich bis auf die Oleander noch sehr kahl. 

Die Stauden sind zurückgeschnitten und die Beete gehackt und vom Unkraut befreit, einige Sträucher haben bereits im Februar einen Radikalschnitt bekommen, unter anderem auch der große Kugelahorn in unserem Eingangsbereich. 

Hier nun einige März-Impressionen, die ich gestern gegen 18 Uhr aufgenommen habe.
Im Topfgarten ist bisher noch nicht viel zu sehen, lediglich bei den Ranunkeln konnte ich nicht widerstehen und die überwinterte Erdbeere und der Rucola sind umgetopft.
Der Rasen war schon so hoch, dass ich ihn bereits am Montag gemäht habe.
Blick in den hinteren Teil des Gartens - unserem Obstgarten mit dem Pflaumen- und Mirabellenbaum, die bestimmt bald blühen werden.
Der Flieder wird immer grüner und die Glanzmispel hat schon viele frische rote Triebe.
Blick über das Terrassenbeet auf die Terrasse, die gelbe Rose hat schon sehr weit ausgetrieben und alle Rosen wurden gestern gedüngt.
Blick von der Terrasse in den Garten: Es wird täglich immer grüner.
Im Terrassenbeet blühen Narzissen, Primeln (teilweise überwintert), Bellis und Stiefmütterchen.
Das frische Grün der austreibenden Stauden und Sträuchern ist herrlich.
 
Ich bedanke mich für Euren Besuch und wünsche allen ein wundervolles Gartenjahr 2015
 mit vielen zauberhaften Überraschungen aus der Natur.

Herzlichst
Eure Anke

Dienstag, 3. Januar 2017

Faszinierender Sonnenuntergang

Hier nun endlich die versprochenen Fotos vom atemberaubenden Sonnenuntergang auf dem Feldberg im Taunus vom Dezember 2016.

Mittwoch, 7. Dezember 2016

Sonne auf den Bergen ...

Während bei uns in Königstein im Taunus (362 m ü. NN) herrlicher Rauhreif, Kälte und ein wenig Nebel zur Zeit angesagt sind, kann man auf den Bergen herrlichen Sonnenschein bei Plusgraden genießen. Und so verbrachte ich den Nikolaus-Nachmiitag oben auf dem Feldberg im Taunus (362 m ü. NN)

Hier nun einige Impressionen von dieser atemberaubenden Aussicht:
Die Fotos vom gigantischen Sonnenuntergang muss ich noch bearbeiten, werde ich die nächsten Tage aber bestimmt auch noch zeigen können.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...