Freitag, 12. April 2019

Kaltes Aprilwetter, Glanzmispel und strahlende Hornveilchen

Es ist sehr, sehr frisch geworden und leider ist auch der herrliche Sonnenschein der letzten beiden Tage verschwunden. Die Temperaturen bleiben in der Nacht zum Glück gerade noch so im positiven Bereich. 

Durch den kalten böigen Ostwind fühlt es sich besonders morgens noch viel kälter an, die Luft ist allerdings herrlich klar. Heute kaum zu glauben, dass wir vergangenen Sonntag noch draußen frühstücken konnten. Unsere Obstbäume stehen in voller Blüte, hoffentlich wird es bald wieder wärmer.

Gestern habe ich noch weiteren Pflücksalat in unser Frühbeet gepflanzt, den ersten Eichblattsalat können wir bald ernten, und auch sonst konnte ich am Nachmittag einige Gartenarbeiten erledigen.

11. April 2019 gegen 19 Uhr: Ein Garten-Nachmittag neigt sich dem Ende.

Die wunderschönen Blüten der Hornveilchen zaubern mir immer wieder ein Lächeln ins Gesicht.

Die Glanzmispel Red Robin (Photinia) mit ihren roten frisch ausgetriebenen Blättern ist ein schöner Blickfang.

Ich freue mich schon sehr auf ihre weißen Blüten. 

Sind diese Blüten nicht ein Gedicht ?

Blick von der Terrasse in den Garten: In den Beeten wird es immer grüner und viele Blütenknospen bilden sich an Flieder, Rhododendren, etc.

Dieses Farbtrio gefällt mir sehr und wächst sowohl in den Töpfen wie auch im Terrassenbeet.

Im Terrassenbeet kommen immer mehr Stauden zum Vorschein und besonders die gelbe Rose hat sich gut entwickelt. Farbtupfer bilden neben den Hornveilchen, Primeln und Bellis die blauen Kaukakus-Vergissmeinnicht.



Verlinkt mit Frühlingsglück, im Garten