Mittwoch, 26. Juni 2019

Samstagsausflug in den Rheingau

Mein Mann und ich fahren sehr gerne für einen Tagesausflug in den Rheingau, für mich ist diese kleine Auszeit wie ein Mini-Urlaub. 

Vor knapp zwei Wochen haben wir das herrliche Sommerwetter genutzt und sind nach Wiesbaden Frauenstein gefahren, passend zur Kirschernte, denn Frauenstein ist bekannt für seine Kirschen.

Diese Weinregion ist herrlich, man kann dort wunderbar wandern und entspannen, und natürlich müssen wir uns auch immer mit dem leckeren Rheingauer Riesling eindecken.

 Blick über die Rheingauer Weinberge.

15. Juni 2019 gegen 16 UhrZwischen Weinreben und Obstbäumen kann man wunderbar die Seele baumeln lassen.

Die Kirschbäume hängen voller Kirschen.

Es wachsen auch noch andere Obstbäume dort, das milde Klima und der Boden sind perfekt.

Überall an den Straßen gibt es Stände, die die verschiedenen Kirschsorten verkaufen.

Man darf probieren um so seine Lieblingskirsche zu finden, aber eigentlich sind sie alle total lecker.

Es gibt dort riesige Kirschbäume, aber auch sehr kleine. Die Ernte geht von Juni bis Ende Juli.

Sehr verführerisch, nicht wahr ?

Abends sind wir beim Hof Nürnberg einkehrt, die Aussicht von dort oben ist gigantisch.

15. Juni 2019 gegen 19.30 Uhr: Blick über die Weinberge Richtung Wiesbaden und Mainz.

 

Verlinkt mit FreutagFriday Bliss, Sommerglück

Donnerstag, 20. Juni 2019

Unser Garten Mitte Juni

Der Juni geht wechselhaft weiter, nach drei ziemlich heißen und sehr sonnigen Tagen ist es am heutigen Feiertag deutlich kühler geworden, und es kommt auch immer wieder mal ein kurzer Schauer runter. 

 Im Garten gibt es nachwievor sehr viel zu tun, da neben dem Gießen und dem Abzupfen von Verblühten viele Schneidearbeiten an Hecken, Sträuchern, etc. erledigt werden müssen, vieles habe ich aber zum Glück schon geschafft. Da unsere Beete so voll sind, hat Unkraut kaum eine Chance, der Giersch findet natürlich immer irgendwo ein Plätzchen.

Heute einige Impressionen aus unserem Garten, die ich am letzten Freitag in der Frühe aufgenommen habe:

14. Juni 2019: Unser Terrassenbeet mit dem Topfgarten.

Dieser Rhododendon hat seine Blüten sehr spät geöffnet, da waren die anderen fast schon verblüht.

 Die Garagenwand ist mit Efeu und Wilden Wein bepflanzt und so nicht mehr sichtbar. 
Auch die Clematis wachsen dort und neben der Kletterhortensie blühen auch bald die beiden anderen Hortensien.

Über all im Garten blühen weiße und blaue Glockenblumen.

Die Funkien bzw. Herzblatt-Lilien haben sich prächtig entwickelt.

Die zauberhafte und herrlich üppig gefüllte Blüte der Clematis 'Multi Blue'.

 Die Paprika-Pflanzen, die ich mir Ende Mai neben den Tomaten-Pflanzen vom Markt geholt habe,
haben sich super entwickelt.

Der Pflücksalat im Frühbeet schaut nach wie vor gut es, es sind immer noch die ersten Pflänzchen
vom März, und wir haben schon Unmengen geerntet.

Auf dem Garagendach blühen in Balkonkästen weiße Geranien kombiniert mit gelben Wandelröschen.

Blick von der Terrasse in den Garten: Die Hasel hat auch wieder ihren Formschnitt erhalten
und der Holunder steht in voller Blüte.

Im Eingangsbereich blüht die Strauchrose Westerland, wir haben sie vor 9 Jahren gepflanzt und ihre 
herrlich duftenden Blüten sind dieses Jahr besonders zahlreich und farbintensiv.

Im Topfgarten und auch im Terrassenbeet blüht es wunderbar, das lockt viele Insekten an.

Die weiße Rose im Terrassenbeet hat so viele Blüten und Knospen wie noch nie, leider kenne
ich ihren Namen nicht.


Verlinkt mit FreutagFriday BlissGartenglück

Mittwoch, 19. Juni 2019

Duftende Pfingstrosen-Schönheit

Heute muss ich Euch von der wunderschönen Edel-Pfingstrose in unserem Eingangsbereich vorschwärmen. 

Ich bin mir nicht ganz sicher, aber ich vermute, dass es sich um die Pfingstrose Edulis Superba
(Paeonia lactiflora Edulis Superba) handelt.

Sie stand pünktlich an Pfingsten in voller Blüte und von ihren pinken und herrlich duftenden Blütenbällen bin ich total begeistert. 

14. Juni 2019 morgens 8.30 Uhr: Unser Eingangsbereich mit der Pfingstrosen-Schönheit.

Sind diese üppig gefüllten Blüten nicht ein Traum ?

 Um eine Samenbildung zu vermeiden, entferne ich die verwelkten Blüten regelmäßig, denn das kostet der Pflanze zu viel Kraft. Es ist besser, wenn die Pfingstrose ihre Energie in die Wurzeln bzw. Rhizome stecken kann. 

Im Sommer werden bereits die Anlagen für eine möglichst üppige Blüte im nächsten Jahr vorbereitet, und wir möchten dann natürlich auch wieder in den Genuss einer solchen Blütenpracht kommen.


Verlinkt mit FreutagFriday BlissGartenglück

Donnerstag, 13. Juni 2019

Terrassen- und Rosenimpressionen

Der Juni war bisher recht wechselhaft, das erste Juni-Wochenende und bis zum 5. Juni war es hochsommerlich, dann kam die Abkühlung und an Pfingsten war es bewölkt, teilweise sehr windig, aber auch sonnig und warm, so dass wir an Pfingstsonntag unsere erste Motorradtour in den Rheingau unternommen haben. 

Die letzten beiden Tagen hat es sehr viel geregnet, das hat den Pflanzen natürlich gefallen. 

Heute Impressionen von unserer Terrasse und der gigantische Rosenblüte:

5. Juni 2019 gegen 21 Uhr: Blick vom Garten auf die Terrasse.

In unserer Rose ist immer ein großes Gesumse, das Insektenhotel ist von daher wohl optimal platziert.

Himmlische Blüten und ihr Duft ist verführerisch.

Der Topfgarten mit  Wandelröschen, Dahlie, Zauberglöckchen und den immer noch wundervoll 
blühenden Hornveilchen.

Sind diese Blüten nicht zum Verlieben schön *seufz*

Die üppige Rosenblüte ist unglaublich, es ist einfach ein Rosenjahr.

Von diesen zauberhaften Blüten kann man nur Schwärmen.

Aber auch diese Schönheit ist nicht zu verachten, es war mal eine ganz kleine Topfrose.


Freitag, 7. Juni 2019

Mai-Impressionen und Rosenblüte

Heute möchte ich Euch noch die letzten Maibilder zeigen, bevor die Hitzewelle uns überrollt hat. Der Feiertag war noch ganz angenehm, aber dann wurde es von Tag zu Tag wärmer. Der 5. Juni war der bisher heißeste Tag des Jahres und Temperaturen über 30 °C sind dann nun wirklich nicht mehr angenehm. 

In der Nacht zum Donnerstag kam dann die erhoffte Abkühlung, gestern war es dann extrem frisch, aber heute ist es wieder recht sonnig und angenehm warm.

30. Mai 2019 gegen 16.30 Uhr: Blick über das Terrassenbeet in den Garten.

Die gelbe Rose blüht dieses Jahr besonders üppig und ihr Duft ist himmlisch.

Die Blüte ist eingebettet von vielen, vielen Knospen.

Blick in den vorderen Garten, da es im Mai immer wieder mal geregnet hat, wächst alles besonders üppig.

Die Sonnenbraut, die ich letztes Jahr zur Staude des Jahres gekürt habe (siehe hier) hat schon viele Knospen entwickelt. Rechts im Beet die weiß blühende Glanzmispel.

 Die kleine Hortensie ist neu gepflanzt, um eine vorübergehende Lücke zu füllen, das Zusammenspiel mit den lilablühenden Hornveilchen gefällt mir sehr. Die Hortensien in den Beeten blühen noch nicht, haben aber schon jede Menge Knospen entwickelt.

Ist das nicht eine herrliche Blütenpracht ?



Verlinkt mit Bunt ist die WeltGartenglückFreutagFriday Bliss

Donnerstag, 6. Juni 2019

Wanderungen rund um Königstein

Letzten Sonntag sind mein Mann und ich trotz Hitze zum Königsteiner Naturfreundehaus gewandert, auf dem Rückweg habe ich vom Bangert ein paar Fotos gemacht:

Sonntag 2. Juni 2019 gegen 19 Uhr: Traumhafter Blick über den Königsteiner Bangert 

Blick auf unsere Stadt und die Königsteiner Burg -
dort hat am Wochenende das Ritterturnier stattgefunden.


Bereits Ende Mai sind wir in die andere Richtung gewandert, hier wurden einige Wiesen frisch gemäht.
Von der Schönheit der Natur bin ich immer wieder begeistert:

Samstag 25. Mai 2019 gegen 17 Uhr: Blick Richtung Frankfurt

Von hier oben hat man eine herrliche Aussicht.

Blick auf den Ortsteil Schneidhain, im Hintergrund der Feldberg im Taunus und die Burg.


Verlinkt mit GartenglückFreutagFriday Bliss