Donnerstag, 26. Mai 2022

Strahlendes Tagpfauenauge

Bei unseren Wanderausflügen im April *klick* sind uns besonders viele Schmetterlinge - besonders das Tagpfauenauge - begegnet und auch zur Zeit
sieht man wieder erstaunlich viele Flattermänner. 

Im Frühjahr besuchen Tagpfauenaugen gerne Löwenzahn und Schlehen, im Sommer mögen sie lilafarbene Blüten, an Disteln und Sommerflieder
findet man sie häufig. Das liegt jedoch nicht an deren Geschmack, sondern an ihren Augen, da sie diese Farbe besonders gut sehen können, andere Farben nehmen sie grau war. Im Herbst ernähren sie sich auch von Beeren und Früchten.

Hier nun einige Impressionen vom farbenprächtigen Tagpfauenauge:

Ostermontag 18. April 2022 gegen 12 Uhr: Tagpfauenauge auf Schlehenblüte

Im Gegensatz zu vielen anderen Schmetterlingsarten überwintern nicht die Raupen, sondern die ausgewachsenen Falter. 
Die Raupen ernähren sich ausschließlich von Brennesseln, die Schmetterlinge von Nektar und Blütenpollen, 
ihre Lebenserwartung beträgt ca. sechs Monate.
 
Das typische Merkmal sind ihre riesigen Augen, die dem Falter seinen Namen verleihen und vor Fressfeinden
schützen sollen, die vermuten, dass sie ein großes Tier ansieht und so abschreckt. 

Deswegen klappt das Tagpfauenauge seine Flügel auseinander, wenn Gefahr droht. 

Ruht er sich aus, klappt er sie zusammen und ist so bestens getarnt, da seine Flügelunterseiten unauffällig 
braun gefärbt sind, so dass er wie ein Blatt wirkt. 




22 Kommentare:

  1. Ach, die Tagpfauenaugen sind immer fotogen und ich zücke auch sofort meine Kamera, wenn einer im Garten herum flattert.
    Hab einen feinen Donnerstag - lieben Gruß von Marita

    AntwortenLöschen
  2. Tagpfauenauge auf zarter Blüte, breitet ihre Flügel aus, wie schön! Gelungene Aufnahme!
    Liebe Grüsse in den Feiertag, Klärchen

    AntwortenLöschen
  3. Servus Anke, Schmetterlinge sind schwer zu fotografierende Flatterer. Das hast du wieder super eingefangen.
    Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anke,
    wunderbar hast Du das Tagpfauenauge abgelichtet. Ich habe allerdings so das Gefühl, dass es im Moment nicht viel an Schmetterlingen zu sehen gibt. Nun kann ich mich aber erst einmal an Deinem erfreuen.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  5. Du zeigst uns eine wahre Schönheit bei der Arbeit! Es bereitet große Freude die verschiedenen Falter zu beobachten.
    Mir gelang in dieser Woche Schmetterlinge bei der Paarung zu beobachten und natürlich mit Fotos festzuhalten. Nächste Woche folgt ein Post darüber.
    Liebe Grüße
    Lieselotte

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Anke,
    es sind natürlich nicht wirklich Augen, sondern Flecken auf den Flügeln, die große Augen simulieren sollen. Aber offenbar scheint dieses Mimikry zu wirken. Du hast schöne Fotos gemacht und ich kann bestätigen, dass zumindest bei uns wieder mehr Schmetterlinge unterwegs sind. Das ist wirklich eine erfreuliche Sache.
    Ich wünsche dir noch einen angenehmen Feiertag und sende herzliche Grüße – Elke

    AntwortenLöschen
  7. Wunderschöne Aufnahmen liebe Anke,
    Selten sieht man einen Schmetterling so lange für Fotos aushalten.
    Dir einen schönen Abend, lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  8. Da hast du en liebenswerten Besuch wunderschön ins rechte Lickt gerückt. Wir mögen den farbigen Kerl mit seinen wunderbaren Augen auch sehr und er sit immer willkommen.
    Danke sagen Ayka mit Erika für die tolle Vorstellung

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Anke,
    das sind wunderschöne Fotos vom Tagpfauenauge. Hübsch ist es, wie seine weißen "Augenringe" zu den weißen Blüten passen. Bei uns hat einmal ein Tagpfauenauge im Keller überwintert.
    Liebe Grüße
    Susanna

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Anke,
    da habe ich wieder etwas über die Flattermänner gelernt. 😊 Lila, gibt es hier genug, mal sehen ob sich das Tagpfauenauge auch bei uns zeigen wird. Deine Bilder sehen richtig klasse aus. Da möchte man sich gleich in die Wiese setzen. 😁🦋

    Viele liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea 🍀

    AntwortenLöschen
  11. Wow, liebe Anke, was für wunderschöne Bilder!
    Das wusste ich gar nicht, dass sie lila besser sehen können. Hab mich schon gewundert,
    warum mein Patagonisches Eisenkraut immer voller Pfauenaugen hängt :-)
    Ganz viele liebe Grüße von Urte

    AntwortenLöschen
  12. Das Tagpfauenauge passt farblich gut zu den weißen Schlehenblüten. Es sind Dir schöne Aufnahmen gelungen.
    Liebe Grüße von Ingrid, der Pfälzerin

    AntwortenLöschen
  13. Exceptionally beautiful photos of this butterfly dear Anke!

    AntwortenLöschen
  14. Tagpfauen Schmetterlinge sehe ich auch manchmal bei uns im Garten. Ich bin mal gespannt ob es dieses Jahr wieder mehr Schmetterlinge gibt, als letztes Jahr.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  15. Was für bezaubernde Aufnahmen, liebe Anke! Das Tagepfauenauge ist aber auch ein besonders hübscher Tagfalter, nicht wahr! Und dann noch diese hübschen kleinen Schlehenblüten.. perfekt! Liebe Grüße Nicole

    AntwortenLöschen
  16. Was für tolle Fotos!!!!! Herzlichst Kirsten

    AntwortenLöschen
  17. Das sind wundervolle Fotos. Wie schön doch das Tagpfauenauge auf den weissen Blüten der Schlehe zur Geltung kommt. Da muss ich im nächsten Jahr bei unserer Schlehe auch mal gucken, was so alles rumfliegt.
    Liebe Grüsse, Esther

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Anke,
    genial Deine Aufnahmen! Man braucht nicht viel um Freude zu erfahren! Ein Schmetterling reicht.
    LG...Stephanie

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Anke,
    das sind wunderschöne Bilder. Mir begegnet hier bei uns auf meinen Fahrradtouren der kleine Fuchs sehr oft. So viele wie dieses Jahr habe ich noch nie gesehen.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  20. Beautiful pictures! I like the colours. Kind greetings..

    AntwortenLöschen
  21. Was sind das für gigantische Fotos, liebe Anke! Da hast du wahrscheinlich ganz viel Glück gehabt, den Schmetterling so fotografieren zu können! Wunderschön!!!
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  22. sehr schöne Bilder
    ich habe schon lange keine mehr gesehen
    hier gibt es kaum Schmetterlinge
    aber einen kleinen Fuchs habe ich im Garten
    das hat mich sehr gefreut
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für Deinen Kommentar, ich freue mich sehr über Deinen Besuch.

Hinweis: Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.