Donnerstag, 16. September 2021

September-Impressionen mit einem Hauch von Herbst

Heute gibt es ein paar aktuelle Bilder aus unserem Garten, dort ist es schon ein wenig herbstlich geworden, auch wenn der September bisher viel milder und sonniger ist als sein Vormonat. Wir haben Temperaturen teilweise über 25 Grad, am Freitagabend (pünktlich zum Wochenende *grummel*) überquerten kräftige Schauer das Hessenland, der Samstag war dann recht durchwachsen und anfangs noch regnerisch, aber bereits am Sonntag wurde es schon wieder freundlicher. 

Montag und Dienstag dann wieder zwei recht heiße Tage mit Sonnenschein, gestern den ganzen Tag Regenschauer, aber die Aussichten Richtung Wochendende sind vielversprechend.

 Hier nun ein paar herbstliche Gartenimpressionen von Montagabend:

Montag 13. September 2021 gegen 18 Uhr: Ein Hauch von Herbst liegt über dem Garten.

Nach einer kurzen Blühpause stehen die Geranien auf dem Garagendach wieder in voller Blüte.

Die Hortensien, die neben dem Pflaumenbaum wachsen, haben schon eine leichte Herbstfärbung.

Diese Löwenmäulchen wachsen im Topfgarten und auch in den Beeten und verzaubern mit ihren Blüten.

Auch den letzten Rosenblüten gefällt der Sonnenschein.

Die Hortensie in diesem Beet ist mein diesjähriger Favorit.

Ihre besonders kleinen und kugeligen Blüten sind ein Traum.

 Auch mag ich es sehr, wie sie sich allmählich verfärben.

Hier blickt man Richtung Obst- und Gemüsegarten und rechts auf das Terrassenbeet.

Nach dem Verblühen habe ich den Boretsch im Kübel *klick* ins Beet gepflanzt und zurückgeschnitten,
inzwischen hat er wieder ausgetrieben und sogar neue Blüten gebildet.

Blick von der Terrasse in den blühenden Garten - ein Paradies für Vögel und Insekten.

Noch immer können wir viele total leckere und makellose Tomaten ernten.

Diese Amsel ist immer irgendwo im Garten, wenn ich am Werkeln bin. Besonders schön ist es auch, wenn sie in
der Vogeltränke badet und wehe wenn diese nach dem Rasenmähen nicht sofort wieder gefüllt wird ...

Hier sieht man die beiden Tränken, die bei allen Vögeln sehr beliebt sind, allerdings auch bei der Nachbarskatze.

Nun hoffe ich, dass Euch meine Gartenimpressionen gefallen haben ...




Dienstag, 14. September 2021

Rosenträume vor Himmelsblau

Zur Zeit stehen einige Rosen nochmal in voller Blüte, wenn auch nicht mehr ganz so üppig wie im Sommer.

Bei strahlend blauem Himmel konnte ich letzte Woche diese herrliche Rosenpracht fotografieren:

Donnerstag 9. September 2021: Rosenträume vor Himmelsblau

Schaut die Blüte mit den beiden Knospen nicht atemberaubend schön aus ? 

 


Mit diesem Rosentraum möchte ich mich ganz herzlich für Eure lieben Besuche und die vielen netten Kommentare bedanken, 
über die ich mich immer so sehr freue.

Herzliche Grüße
Eure Anke



Samstag, 11. September 2021

Taunuswanderung mit Blick in die Ferne

Vergangenen Sonntagnachmittag waren wir wieder auf einer Wandertour in unseren Taunuswäldern und gegen Abend konnten wir bei strahlendem Sonnenschein eine herrliche Aussicht genießen.

Hier nun einige Impressionen:

Sonntag 5. September 2021 gegen 18 Uhr: Wunderschöner Blick in die Ferne.

In der Stadt konnten wir noch einen tollen Blick auf die Villa Andreae werfen, erst kürzlich habe ich von der Schneider-Villa berichtet *klick*

Beim Roden der Wälder werden immer einzelne Bäume stehen gelassen, wie gut, dass schon wieder viele neue gepflanzt wurden.

 Ganz links der Ginnheimer Spargel bzw. Europaturm, er ist mit 337 Metern das höchste Gebäude in Frankfurt und nach dem 
Berliner Fernsehturm das zweithöchste in Deutschland. Im Hintergrund sieht man die Frankfurter Skyline und vorne Königstein im Taunus.

Und diese einsame Wolke schicke ich zu Heidi, sie sammelt die Himmelsblicke für September.

Von hier oben kann man auch auf unsere Burgruine blicken.

Ich hole sie mal näher ran ...

Auch dieses Jahr hat das Burg-Uhupaar "Charlotte & Leopold" dort wieder gebrütet, wenn auch an anderer
Stelle und so leider nicht mit der Webcam wie in den Vorjahren mitzuverfolgen.




Donnerstag, 9. September 2021

Rotkehlchen - Vogel des Jahres 2021

Normalerweise treffe ich das Rotkehlchen bei uns im Garten an, wenn es durch die Beete hüpft und mich bei der Gartenarbeit begleitet, doch dieses knuffige Kerlchen habe ich am Sonntagabend in den Sträucher in Waldesnähe entdeckt.

Und so ist diese kleine Fotoserie entstanden:

Sonntag 5. September 2021 gegen 19 Uhr: Zauberhaftes Rotkehlchen am Abend.

Das Rotkehlchen ist nur 14 cm groß und mit 15-18 g sehr leicht, durch Aufplustern wirkt es viel rundlicher.

Sie sind durch ihre leuchtend orange gefärbte Brust und Kehle, welche im Kontrast zu ihrer unauffällig braunen Oberseite
und dem hellen Bauch stehen, besonders leicht zu erkennen und unverwechselbar.

Auffällig sind auch die schwarzbraunen Knopfaugen.

Das Rotkehlchen wurde dieses Jahr zum Vogel des Jahres gewählt - meine Stimme hatte es.

Hier kann man auch das Gefieder so gut erkennen.

Ist es nicht ein knuffiges Kerlchen und diese braunen Knopfaugen ...

Irgendwann hatte es dann keine Lust mehr zum Posieren, schnappte sich noch eine Holunderbeere und verschwand im Gebüsch.




Freitag, 3. September 2021

Blütenpracht im Topfgarten, Hortensien und Tomaten

Ähnlich wie der Juli war auch der August sehr durchwachsen, es gab zwar auch einige sonnige und heiße Tage, aber ich werde diesen Monat nicht 
als Sommermonat in Erinnerung behalten, da er doch sehr kalt und regnerisch war. 

Seit vielen Jahren habe ich dieses Jahr wieder vereinzelt Schnecken im Garten, die Igel und Vögel sind wohl schon satt. 

Der September wiederum startete sehr sonnig, jeden Tag wird es ein klein wenig wärmer, die Aussichten fürs Wochenende sind bestens, 
und so können wir doch noch ein paar Spätsommertage genießen.

Hier nun einige Impressionen von Ende August:

Mittwoch 25. August 2021 gegen 19 Uhr: Blühendes Terrassenbeet und Topfgarten

Die Blütenpracht der Dahlien ist einmalig, es sind so dankbare Pflanzen, da immer wieder neue Blüten nachkommen.

Im Topfgarten blühen Glücksklee, Löwenmäulchen, Solanum, Dahlien und Vanilleblume.

Dem Garten ist nicht anzumerken, dass ein Sommer hinter uns liegt, denn in den Beeten ist alles noch herrlich frisch und grün. 
Die Sträucher, Bäume und auch die Stauden müssen regelmäßig geschnitten werden, damit nicht alles zuwuchert.

Die Blüten der weißen Hortensie sind ganz besonders, da sie im Inneren erst viele kleine rosa Blüten bilden.

Die Hauptblüte der Clematis ist zwar schon vorbei, es kommen aber immer noch einzelne Blüten nach.

Die Tomaten hängen voller Früchte, es sind dieses Jahr so viele, 
dass sie oben schon abbrechen und gestutzt werden müssen. 

Die Cocktailtomaten kann man so wunderbar vom Strauch naschen, ihr Geschmack ist himmlisch.
Mag jemand probieren ? Aber Vorsicht Suchtpotenzial ...

Für Juttas Projekt Close to the Ground habe ich unser Terrassenbeet mal im Liegen fotografiert.

Auch eine interessante Perspektive, nicht wahr ?


Im linken Beet meine Lieblingshortensie (ihre kugeligen Blüten sind ein Traum) und der Rote Sonnenhut (Echinacea purpurea)
diese Staude habe ich dieses Jahr geteilt und so einen Ableger gebildet, der sich prächtig entwickelt.




Mittwoch, 1. September 2021

Königsteiner Bangert, Woogtalweiher, Schafe und Vollmond

Heute gibt es einen Mix aus den letzten Augusttagen, die zwar sehr kalt und verregnet waren, wir waren aber trotzdem so oft es geht unterwegs, 
denn es gab immer wieder Lichtblicke und auch schöne Tage.

So auch der letzte Samstag, er startete zwar verregnet, die Wetterprognosen waren nicht sehr vielversprechend, doch er wurde noch recht freundlich, 
so dass konnte ich am frühen Nachmittag schöne Fotos von unserem Woogtalweiher machen.


Samstag 28. August 2021 gegen 14.30 Uhr: Königsteiner Woogtalweiher

Rund um den Weiher, der unterhalb der Burgruine liegt, gibt es viele Spazierwege und Bänke, die zum Verweilen einladen.

Und die Enten freuen sich immer, wenn sie gefüttert werden. Könnt Ihr Euch noch an den Nachwuchs *klick* erinnern ? 
Die fünf Kleinen sind inzwischen fast so groß wie die erwachsenen Enten.



Unter der Woche waren wir abends noch eine Runde drehen und den Blick vom Bangert auf unsere Stadt mag ich wahnsinnig gerne.

Mittwoch 25. August 2021 gegen 18 Uhr: Königstein im Taunus und die Burgruine

Auf der Burgruine würde jetzt am Wochenende das Burgfest stattfinden, immerhin gibt es dieses Jahr ein kleines Fest im Tal.

Der strahlend blaue Himmel an diesem Abend war herrlich.

Na neugierig ? Dann kommt doch mal raus ...

Na gut wir kommen ja schon *grummel*

Samstag 28. August 2021 gegen 18.30 Uhr: Himmelsblick vom Bangert in die Ferne

Montag 23. August 2021 gegen 6 Uhr: Vollmond am Morgenhimmel