Mittwoch, 6. Juni 2018

Blütenpracht im Mai

Der Wonnemonat Mai verwöhnte uns dieses Jahr mit hochsommerlichen Temperaturen, die allerdings auch von Gewittern mit Starkregen und Hagel begleitet wurden. Ansonsten hat es nicht viel geregnet, so dass die Kübelpflanzen und auch der Topfgarten fast täglich gegossen werden mussten. 

Im Garten waren viele Schneidearbeiten nötig, neben kleineren Arbeiten wie Verblühtes entfernen, Stauden hoch bzw. anbinden, Beete hacken, Unkraut rupfen, Umpflanzen, Rasen mähen, etc. Ein sehr arbeitsintensiver Gartenmonat und mir fehlte ein klein wenig die Zeit, die grüne Pracht und auch die vielen Blüten zu genießen.

30. Mai 2018 20 Uhr: Blick von der Terrasse in den Garten

Die Pfingstrose im Eingangsbereich blüht dieses Jahr besonders üppig.

Viele Sträucher und auch die Glanzmispel, Flieder, Kirschlorbeer wurden geschnitten sowie die Geiztriebe der Obstbäume (die voller Früchte hängen) entfernt.

Üppige Blütenpracht der gelben Rose !

Und auch die weiße Rose blüht sehr üppig.

Blick vom Garten über das Terrassenbeet auf die Terrasse - unser zweites Wohnzimmer.

Sind diese Dahlienblüten nicht eine Pracht ?

Die vielen Rosenknospen lassen auf eine lange Blütezeit hoffen.

Auch im Eingangsbereich mussten der Jasmin, die Kirschlorbeers, die lange Lebensbaumhecke, etc. zurück geschnitten werden. Ich mag das frische Grün sehr gerne.

Sind wir nicht ein schönes Paar ?

 Der blühende Topfgarten mit Gazanie, Dahlie, Solanum und Wandelröschen. 
Der hohe Haselnussstrauch hat nun auch wieder seine Form, überall im Garten findet man Ableger, da die Eichhörnchen die Nüsse vergraben.

Ein Gedicht diese Dahlien-Blüte, nicht wahr ?