Freitag, 28. Juni 2013

Junigarten

Nachdem wir Mitte Juni eine kurze, dafür sehr intensive Hitzeperiode mit 36 °C hatten, ist es nun wieder sehr frisch und regnerisch geworden. Gestern am späten Nachmittag hat sich die Sonne dann aber doch noch blicken lassen, und ich konnte einige Fotos machen.
Blick vom hinteren Teil des Gartens in Richtung Haus und Terrassenbeet: Auf dem Rasen steht unser großes Vogelhaus, links in der Hasel hängt ein kleines. Im Hintergrund der Pflaumenbaum, an der Hauswand die Waldrebe (Clematis montana), die allerdings schon lange verblüht ist.
Diese Clematis blüht dieses Jahr besonders üppig, ihre Blüten sind riesig.
Der Duft dieser Rose ist herrlich (bitte auch den Wassertropfen an der untere Blüte beachten).
Meine besonderen Lieblinge die Passionsblumen blühen unermüdlich. 
Ist die Blüte der Passflora caerulea 'Jara (Purple Rain)' nicht ein Gedicht ?


Das Terrassenbeet mit dem Margeritenbusch und einigen kleinen Kübeln mit duftender Vanilleblume (Heliotrop), Wandelröschen und Solanum.
Auch diese Rose duftet herrlich. Wie gefällt Euch mein Blumenmädel-Stecker ?

Kommentare:

  1. Du hast es wenigstens geschafft Bilder mit Sonnenschein zu machen.
    Bei uns ist sie seit fast einer Woche nicht mehr erschienen und so habe ich bisher meine Rosen nur bei Regenwetter ablichten können - aber es soll ja besser werden.
    GlG Christina

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschön ist doch dein Junigarten. Hoffen wir jetzt doch einfach mal, dass der Juligarten etwas mehr Sonne abkriegt!
    Und dein Blumenstecker ist allerliebst.
    Herzliche Grüsse
    Ida

    AntwortenLöschen
  3. So einen Garten hat was mit Liebe zu tun. Und ist sehr individuell. Wo alle Gärten gleich aussehen kann man sehen, woran es fehlt!

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für Deinen Kommentar, ich freue mich sehr über Deinen Besuch.

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.