Samstag, 22. September 2018

Gigantische Obsternte

Dieses Jahr ist ein ganz besonderes Obstjahr, seit Ende August haben wir Unmengen an Mirabellen ernten können, wir kamen schon gar nicht mehr hinterher.  Und auch der Pflaumenbaum hat wunderbar getragen, allerdings sind uns auch zwei Äste abgebrochen. 

Wir haben jede Menge so genascht, viele verschenkt, Kuchen gebacken und jede Menge Marmelade eingekocht, so hat man in der kalten Jahreszeit auch immer ein schönes Mitbringsel zur Hand. 

Die Rezepte findet man in unserem Kochbuch.

Diese Körbchen haben wir an Nachbarn und liebe Bekannte verschenkt.

Früchte ohne Ende !

Ein Mixkuchen aus Pflaumen und Mirabellen.

Beim Backen duftete das ganze Haus danach.

Und der Kuchen hat sowas von lecker geschmeckt.

Kommentare:

  1. I’m sure your neighbours are happy with your donation ! Plums are sooo good! I had red ones - a lot of them but nor this yellow sort. Autumn is a delicious time :)

    AntwortenLöschen
  2. ich liebe Mirabellen, leider gibt es in meiner Nähe keinen Baum mehr. Der Anblick deiner Fotos lässt mir das Wasser im Munde zusammen laufen.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Anke,
    du meine Güte...so viele Mirabellen, na das gibt ja jede Menge Mirabellenmarmelade oder Gelee oder Kuchen :-)
    Bei uns steht leider kein Mirabellenbaum in der Nähe, aber ich weiß das unsere Nachbarn öfter mal los ziehen und sich welche von Unterwegs mitbringen. Müsste sie mal fragen wo sie die her haben.
    Dein Mixkuchen sieht lecker aus, hab ich so noch nicht gegessen... könnte ich aber mal probieren.

    Eine schöne neue Woche wünsche ich Dir...
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anke,

    Obst gab/gibt es wirklich in diesem Jahr in Hülle und Fülle und wie man sieht, konntest du fleißig ernten und die feinen Früchtchen auch zu Marmelade verarbeiten.
    Zu gerne würde ich jetzt von deinem Mixkuchen mal probieren, denn er schmeckt bestimmt köstlich. :-)

    Die Mirabellen sehen einfach zum Anbeißen aus. :-)

    Ganz liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Anke,

    das ist ja Wahnsinn, was Ihr da ernten konnte. Ich wüsste gar nicht wohin damit - bin ja alleine. Leider will hier auch niemand Obst geschenkt haben. Ist eben viel einfacher, in den Supermarkt zu gehen.
    Ich würde mir gerne noch die Arbeit machen. Dann lasst Euch mal die leckeren Sachen gut schmecken.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für Deinen Kommentar, ich freue mich sehr über Deinen Besuch.

Hinweis: Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.