Montag, 5. Juli 2021

Sommerliche Blütenpracht und Juniregen

Der Juni hatte alles im Gepäck, heiße Tage mit Sonnenschein, aber auch viel Regen, und so hat er sich auch zum Ende hin verabschiedet, zum Glück wurden wir von heftigen Gewittern und Starkregen bisher verschont.

Hier nun einige Garten-Impressionen, die an den letzten beiden Juni-Tagen entstanden sind:
 

Dienstag 29. Juni 2021 gegen 17 Uhr: Blick von der Terrasse in den Garten nach kräftigen Regenschauern.

Die ersten Hortensienblüten öffnen sich ...

Der Storchschnabel kommt mit dem feuchtwarmen Wetter gut zurecht.

Durch den vielen Regen ist der Garten herrlich grün und frisch, alles wächst wunderbar, muss aber auch durch 
regelmäßige Schneidearbeiten in Zaum gehalten werden.

Diese weiße Dahlien-Schönheit ziert unseren Terrassentisch.

Die Clematis blühen wundervoll und jede einzelne Blüte ist ein Gedicht.

Die drei Oleander haben viele Knospen entwickelt, die erste offene Blüte habe ich auch schon entdeckt.

Von der Erdbeere 'Toscana' (Fragaria ananassa) habe ich schon oft geschwärmt, an diesem Zweig kann man schön die
Entwicklung von der Blüte zur reifen Frucht erkennen. Sie wächst bei uns als Ampelpflanze und trägt zur Zeit viele Früchte, 
die wahnsinnig lecker duften und so auch schmecken, auch mag ich ihre auffallend pinken Blüten so gerne.

Wenn die Hortensien bald in voller Blüte stehen, kommt wieder etwas mehr Farbe in die Beete, auch die Herbstanemonen 
haben schon einige Knospen entwickelt. Als kleine Lückenfüller habe ich dieses Jahr Fuchsien gewählt.

Die Blütenfarbe vom Storchschnabel Rozanne (Geranium Hybride "Rozanne") verändert sich immer etwas von Lila zu Blau. 

Die erste Hortensienblüte ist was ganz Besonderes.




15 Kommentare:

  1. wunderschön grün ist dein Garten
    und die ersten Sommerfarbtupfen gibt es ja auch schon ;)

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anke,

    das sind wieder wunderschöne Impressionen aus deinem Garten. :-)
    Den Regen brauchen wir immer mal zwischendurch, aber gut, dass auch ihr vor Unwettern verschont geblieben seid. :-)
    Meine Hortensien fangen nun auch an zu blühen. Die Annabelle steht ja schon in voller Blüte.

    Liebe Grüße und einen guten Wochenstart wünscht dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anke,

    super schön sieht das alles wieder aus. Ja, der Regen tut immer gut, wenn da nicht dann auch die Unwetter wären. So schaut man doch immer mit einem bangen Auge auf das, was da am Himmel passiert.
    Mit den Erdbeeren hat das bei mir noch nicht so richtig funktioniert. Sie haben zwar immer neue Blüten getrieben, aber der Ansatz ist meist vergammelt. Erst jetzt hängt die erste größere Frucht dann und färbt sich rot. Vielleicht war ich auch mit dem Wasser zu sparsam. Bei Töpfen bin ich da immer vorsichtig. Ich werde jetzt mal etwas mehr gießen. So schnell gebe ich ja nicht auf.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anke,
    Deinen herrlichen GArten schau ich mir immer wieder so gerne an! Er sieht immer so frisch und satt aus, wunderschön!
    Regen haben wir auch, momentan macht er gerade mal eine Pause, aber es soll noch mehr kommen. Solange es ohne Unwetter geht, kein Problem :O)
    Hab eine schöne neue Woche!
    ♥️ Allerliebste Grüße , Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
  5. So schön diese Hortensien, hier sind sie auch schon bunt.
    Ich mag sie im Sommer am liebsten.
    Und wunderbar grün ist es bei Euch.
    Hier wird nichts mehr geschnitten, lach. Ich lasse bis September wachsen, nur der Weg zur Mülltonne wird regelmäßig befreit.
    Und ab September dürfen dann die Gärtner sich austoben...
    Lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Anke,
    der Regen lässt die Blumen und Pflanzen in besonders schönen Farben erstrahlen, reich blüht es in deinem Garten - herrlich.
    Bei uns ist Pause, zwei schreckliche Hagelunwetter haben ganze Arbeit geleistet.
    Dane fürs Blumen schauen - Ayka

    AntwortenLöschen
  7. Oh ja, ab und zu tut der Regen wahre Wunder im Garten. Es blüht und grünt so schön. Auch meine Erdbeeren tragen schon Früchte, obwohl ich sie erst in diesen Jahr gepflanzt habe.
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  8. Trotz Regen wunderschön!
    LG Merle

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Anke,
    der viele Regen war zwar manchmal zu viel des Guten, aber der Natur hat er eindeutig gut getan. Auch unser Garten ist erstaunlich grün und alles wächst und wächst und wächst ... Vieles ist bei uns bereits wieder verblüht, und ich staune gerade, dass deine Oleander im Augenblick die ersten Knospen zeigen. Meiner stand die letzten vier Wochen in voller Blüte, und wirft inzwischen schon wieder viele ab.
    Herzliche Grüße und danke für die Teilnahme am Naturdonnerstag – Elke.

    AntwortenLöschen
  10. Ja diesen Sommer, wenn man das si nennen kann müssen wir nicht viel giessen, das Nasse kommt meistens von oben. Bei uns zum Glück auch harmlos. Meine Oleander, die im Frühjahr erfroren ausgesehen haben und ich kräftig zurückgeschnitten habe, sind so schön wie schon lange nicht mehr und blühen auch sehr schön
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  11. Herrlich, dieses satte Grün in deinem Garten, liebe Anke und die gezeigten Blüten sehen so frisch und strahlend aus. Bei uns ist heute auch einiges an Wasser heruntergekommen, da freut sich Natur und Tierwelt. Vor allem auch die Schleimer, auf die ich gut verzichten könnte. ;-)
    Lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Anke,
    ich bin ja ganz froh über das viele Nass von oben.
    Allerdings ist es natürlich für die Rosen nicht so toll gewesen.
    Aber man muss es halt so nehmen wie es ist.
    Dein Garten blüht jedenfalls herrlich :-)
    Ganz viele liebe Grüße von Urte

    AntwortenLöschen
  13. Your garden is looking s9 fresh after the rain Anke!

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Anke,
    direkt vor der Türe eine grün / blumige Oase, klasse! Die damit verbundene Arbeit stellen wir einfach mal bei Seite!!
    Der Regen hat´s momentan in sich: eines Teils ist er für die Natur ein unentbehrlicher Segen, mein Gemüt allerdings könnte ein paar Sonnentage gut vertragen. Ebenso gefällt meinem Lavendel die Staunässe überhaupt nicht.
    Liebe Grüße aus dem verregneten Oberfranken
    Lieselotte

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Anke,
    wieder wundervolle Bilder. Ja, die Garten blüht jetzt richtig auf und alles wächst wirklich wie verrückt.
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für Deinen Kommentar, ich freue mich sehr über Deinen Besuch.

Hinweis: Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.