Dienstag, 19. April 2011

Ranunkelblüten

Der Asiatische Hahnenfuß (Ranuculus asiaticus) wird auch Floristen-Ranunkel genannt und dieser Name gefällt mir erheblich besser. Sobald es im Frühjahr etwas wärmer wird, pflanze ich Ranunkeln in die kleinen Töpfe vor dem Terrassenbeet, in die später Wandelröschen und Gazanien kommen. Ich mag die gefüllten Blüten wahnsinnig gerne.




Kommentare:

  1. Piękne jaskry, a ja mam tylko jednego , żółteg i jeszcze nie kwitnie. Pozdrawiam

    AntwortenLöschen
  2. wunderschön diese Blumenfotos und dein Urlaub war so schön ...
    Ich wünsch dir noch ein schönen Tag
    Liebe Grüsse Elke

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Anke,
    ich glaube, bei diesen Blüten gehen die Geschmäcker auseinander. Mir sind sie irgendwie zu künstlich, deshalb staune ich auch gerade nicht schlecht über die Bezeichnung "Floristen"-Ranunkel, die genau das für mich ausdrückt. Mir sind die wilderen Ranunkel lieber.
    Herzlichen Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe Ranukeln...
    Eine tolle Farbauswahl hast du getroffen liebe Anke, ich bin begeistert!!

    ♥liche Grüße
    Doris

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Anke,
    ich mag die dicken Ranunkelkugeln sehr. Aber ich traue mich nicht Ranunkeln zu pflanzen. Ich bin mir nicht sicher, ob sie Frost vertragen. Welche Erfahrungen hast du gemacht?
    LG Anette

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Anke!
    Die Ranunkeln sind schon schön, sie sehen aus wie sehr frühe Rosenblüten.
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  7. Ich nochmal. ;-)
    Der Wiesen-Storchschnabel keimt bestimmt und braucht keine besondere Behandlung. Manche Samen brauchen etwas länger als andere, so war es bei meinen zumindest.
    Ich wünsche dir gutes Gelingen bei der Aussaat!
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Anke,
    das find ich ja toll, Ranunkeln gehören zu den Hahnenfußgewächsen? - wär ich nicht drauf gekommen -auf jeden Fall sind sie ganz wundervoll - ich liebe sie in allen Farben -
    ich wünsche dir auch ein ganz wunderschönes Osterfest - lg. Ruth

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Anke
    Hej, das ist ja schön, hast du meinen Blog gefunden, den so kann ich doch gleich einen Besuch bei dir abstatten und was ich sehe gefällt mir wirklich. Wunderschön die Bilder - hach, Garten ist doch einfach was wunderbares, nicht? Ich wünsch dir einen guten Abend - und bestimmt werde ich wieder kommen.
    Herzlichst
    Ida

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Anke
    Oh ja, ich liebe Ranunkeln. Ich finde aber auch diesen Namen irgendwie viel zu grob, für so ein zartes und trotzdem kunterbuntes Pflänzchen. Besser wäre doch, Feenkugel oder Zauberball oder, oder, oder...
    Ich habe im letzten Herbst eine paar Knollen in einem Beet verbuddelt, aber leider sind daraus keine schönen Ranunkeln entstanden. Hmm, hat ihnen wohl nicht in meinem Beet gefallen.
    Liebe Grüsse
    Alex

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Anke,

    ich finde, dass sie sehr schön ausschauen. Aber gepflanzt habe ich sie noch nie. Doch ich denke, dass ich es schon mal versuchen werde. Denn ich weiß ja dann, wie sie bei dir aussehen!

    Ein schönes Osterfest wünsche ich dir und schick dir einen lieben Gruss, Brigitte

    AntwortenLöschen
  12. Die Ranunkeln sehen einfach malerisch aus. Ich mag sie aber am liebsten in ganz zarten Farben, wie blassrosé, weiss ...
    Bei mir wachsen sie allerdings nicht, ich hatte aber meiner Mutti ein Töpfchen geschenkt, das auf dem Balkon steht.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  13. Ranunkeln sind so rosenähnlich...wunderbar!
    Ich wünsche Dir eine schöne Osterzeit...lG von

    luna

    AntwortenLöschen
  14. Ja und hier hab' ich sie sogleich wiedergefunden :-)
    Doch, aber die leuchtenden Farben mag ich schon auch ... es kommt immer aufs Umfeld drauf an ...

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für Deinen Kommentar, ich freue mich sehr über Deinen Besuch.

Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.