Mittwoch, 29. September 2021

Strahlende Schönheiten

Bei einer Wanderung sind wir vorletzten Sonntag beim Rettershof in Kelkheim vorbei gekommen, und da musste ich doch unbedingt schauen, 
wie sich die Sonnenblumen entwickelt haben, im August habe ich schon davon berichtet *klick*.

Inzwischen sind sie alle aufgeblüht, da geht man doch gerne mal in die Knie, um dieses gigantische gelbe Blütenmeer aufzunehmen:

Sonntag 19. September 2021: Sonnenblumenmeer - im Hintergrund Kelkheim Ruppertshain

Sonnenblumen (Helianthus) gehören zur Familie der Korbblütler (Asteraceae). Sie sind bekannt dafür, dass sie
sich nach der Sonne ausrichten, allerdings machen das nur die jungen Pflanzen, ausgewachsene schauen immer
nach Osten. Das liegt daran, dass junge Pflanzen während ihrer Wachstumsphase den Stoff Auxin produzieren.

 Dieser sorgt dafür, dass die Pflanze auf der beschatteten Seite tagsüber ein winziges bisschen schneller wächst,
so dass sich der Stängel zum Licht krümmt. Nachts dreht sich die Blüte wieder von Westen zurück nach Osten,
um den Sonnenaufgang zu erwarten. Diese Fähigkeit wird als Heliotropismus bezeichnet. 

 Die inneren braunen Röhrenblüten werden von den gelben Zungenblüten umrahmt, die Blätter sind herzförmig.

Der Durchmesser ihrer Blütenköpfe ist sehr unterschiedlich, sie können bis zu 30 cm erreichen, damit gehören sie
zu den Riesen unter den heimischen Blühpflanzen.

Sind es nicht strahlende Schönheiten ?




16 Kommentare:

  1. Wunderschön liebe Anke, die lachenden Sonnen sind einfach herrlich anzuschauen.

    Liebe Grüße
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anke,

    solche Sonnenblumenfelder sind wirklich eine Augenweide. Wunderschön, wie sich der Taunus dahinter abzeichnet. :-)
    Dein Eingangsfoto ist ein tolles Postkartenmotiv.
    Vielen Dank für all die mitgebrachten Sonnen!
    Noch scheint diese bei uns, aber es ziehen so langsam auch Wolken auf.

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  3. Bei uns wurden die Sonnenblumenfelder schon wieder abgeerntet. Nun leuchtet der gelbe Raps in der Landschaft. Wunderschön deine Fotos!
    Liebe Grüße
    Lieselotte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lieselotte,

      bist Du sicher, dass es Raps ist und nicht eher Senf ?

      Und herzlichen Dank für Deinen Besuch und Kommentar.

      Liebe Grüße
      von Anke

      Löschen
  4. Die sind wirklich schön, liebe Anke. Und dass das Thumbnail von dir ist, habe ich bei Jutta sofort erkannt. Und du weißt sicher auch, woran *lach*.
    Liebe Grüße - Elke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich nicht, vielleicht wegen dem Turm in Rupsch ?

      Zumindest lieben Dank für Deinen Besuch und Kommentar.

      Herzliche Grüße
      von Anke

      Löschen
    2. Na klar, wegen des Fernnmelde- oder Fernsehturms. Den erkenne ich sofort, so wie auch die Türme auf dem Großen Feldberg oder in Frankfurt den "Ginnheimer Spargel".

      Löschen
  5. Liebe Sonnenblume, Du trägst Deinen Namen wirklich zurecht. Du bist so wunderschön und eine Wonne für Auge und Seele. Dein Anblick vertreibt alle Trübsal und erwärmt das Herbst.

    Liebe Anke,
    beim Anblick Deiner wunderschönen Aufnahmen kamen mir einfach so diese Zeilen in den Sinn. Ganz herzlichen Dank dafür und für das Verlinken zu meinem Projekt.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  6. It must have been a very nice walk among sunflower's fields!

    AntwortenLöschen
  7. Sooooooooooooo viele Sonnenblumen - das ist wunderschön. Jedes Foto ist eine Freude - und deine Infos dazu sind es auch :-)

    Lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  8. Wunderschön liebe Anke,
    Sovie Gelb macht fröhlich.
    Hier sind wir vor ein paar Tagen an Riesenfeldern vorbei gekommen, da waren sie schon alle braun und vertrocknet.
    Ich nehme an, sie werden nun für Öl benutzt.
    Lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Eine schöne Geschichte -
    sie drehen ihre Köpfe nach dem Licht, klingt wunderbar und ich überlege mir gerade,
    dieses Ereignis würde ich gerne im Zeitraffer sehen? Geht natürlich nicht, aber ich kann es mir ausmalen!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  10. Jetzt habe ich viel gelernt über Sonnenblumen, ich habe nicht gewusst, dass sich nur junge Pflanzen nach der Sonne drehen. Bei uns sind die Sonnenblumenfelder alle vorbei.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Anke,

    da muss der Bauer seine Sonnenblumen aber sehr spät eingesät haben, denn wir haben bei einer Deutschland Tour im September schon nur noch verblühte Felder gesehen. Aber so ein Feld sieht immer klasse aus und lockt auch reichlich Insekten an. Die freuen sich ja immer über eine gute Nahrungsquelle.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  12. What a splendid sight - a sunflower field! Gorgeous.

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für Deinen Kommentar, ich freue mich sehr über Deinen Besuch.

Hinweis: Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.