Donnerstag, 11. August 2022

Königsteiner Wiesen im Hochsommer

Bei recht angenehmen Temperaturen - inzwischen ist es wieder ziemlich heiß geworden - sind wir am Samstag zu einer Wanderung gestartet, 
der kühle Taunuswald war eigentlich unser Ziel, dazu dann mehr in einem extra Post. 

Aber um dort hin zu kommen, mussten wir erst durch den Königsteiner Bangert und seine Wiesen und eine überraschte uns mit vielen gelben Blüten.

Samstag 6. August 2022 gegen 13.30 Uhr: Königsteiner Wiese im Hochsommer

Sehr auffällig die vielen gelben Blüten, daheim habe ich dann ein wenig über den Gewöhnlichen Hornklee recherchiert. 
Seine Wurzeln reichen bis zu einem Meter tief in den Boden, so dass er Trockenheit gut übersteht.

Die Blüten des Gewöhnlichen Hornklees, der auch Schotenklee genannt wird, bieten reichlich Nektar und sind eine 
wichtige Futterpflanze für viele Schmetterlingsraupen, unter anderem für die Raupen des Hauhechel-Bläulings. 

Dies war mir gar nicht so bewusst, war dieser Bläuling doch erst kürzlich zu Gast bei uns im Garten *klick*.

Am Montag waren wir abends noch eine Runde im Bangert drehen, es gibt dieses Jahr wahnsinnig viele Brombeeren, 
beim Naschen konnten wie diesen Blick auf unsere Stadt genießen.

Montag 9. August 2022 gegen 18.30 Uhr: Königsteiner Bangert mit Blick in die Ferne

Und letzten Montag überraschte mich mein Mann noch mit diesem Blumenstrauß, er war aber für ihn gedacht, 
denn er hat ihn von der neuen Firma bekommen, bei der er zum 1. August angefangen hat.

Traumhaft schön diese Pracht, nicht wahr ?




20 Kommentare:

  1. So fein hochsommerlich sind Deine Bilder, liebe Anke. Die Wiesen sind bereits verbrannt und trotzdem leuchtet ein Sonnenblumenstrauß im Haus. Herrlich! Deinem Mann alles Gute im neuen Job! Herzlichst, Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anke, der üppige Blumenstrauß ist wirklich ein Traum.
    Herzliche Grüße – Elke

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anke,

    wie schön dass wir Dich wieder begleiten durften durch die Königssteiner Landschaft. Ja alles ist sehr trocken und darum freut man sich wenn man auf den Wiesen etwas blühen sieht. Der Blumenstrauß ist klasse so richtig sommerlich frisch sieht er aus. Da wünsche ich dann Deinem Mann alles Gute für die neue Arbeitsstelle-

    Liebe Grüße
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Anke,
    wie immer sind Deine Aufnahmen wieder wunderschön. Die Aussichten sind wieder absolut toll. Bei uns sind die Wiesen total vertrocknet, da blüht nicht mal mehr der Hornklee. Es sieht echt trostlos aus.
    Vielen Dank, dass Du für mich wieder in die Knie gegangen bist.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  5. Am Samstag war ich ganz in Eurer Nähe, wir haben meine Freundin in Bad Homburg besucht.
    Schön war es dort.
    Allerdings waren wir in der Stadt, da sie mit der neuen Hüfte noch nicht wandern kann, grins.
    Der Strauß gefällt mir sehr gut, so hast Du doch auch was von der neuen Arbeitsstelle...
    Lieben Gruß
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Ganz schön gegensätzlich deine heutigen Bilder, auf der einen Seite die wirklch trockene Sommerlandschaft und dann die frischen, farbenfohen Sommerblumen. Und beides kann Freude bereiten.
    Weiter gute Tage wünschen Ayka mit Erika

    AntwortenLöschen
  7. Sehr schöne Aufnahmen, auch wenn es doch auch so trocken ausschaut, und superschön die Blumen. So hast du auch eine Überraschung bekommen und ihr könnt euch beide daran erfreuen.

    Liebe Grüsse
    Nova

    AntwortenLöschen
  8. Irgendwie sehen mittlerweile die Landschaften fast überall gleich aus.
    Aber dein Strauß zeigt herrlich sommerfarben, ein Trost fürs Auge !
    LG

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Anke,
    die Wiese mit dem Klee sieht toll aus. Wie schön, dass er dort zwischen dem vertrockneten Gras so üppig blüht. Pflanzen mit tiefen Wurzeln, das ist sicherlich eine gute Strategie für den Klimawandel.
    Du zeigst immer so tolle Ausblicke - ihr wohnt einfach in einer wunderschönen Gegend!
    Deinem Mann wünsche ich alles Gute für den neuen Arbeitsplatz. Der Willkommensstrauß ist ja eine nette Geste!
    Liebe Grüße und euch ein schönes Wochenende
    Susanna

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Anke,
    wie wunderschön, diese Wiese! Und wie gut, dass es Pflanzen gibt, die der Trockenheit widerstehen können! Der Sonnenblumenstrauß ist ein Traum! Ich wünsche deinem Mann einen guten Anfang an seinem neuen Arbeitsplatz!
    Dieser Strauß ist ja schon mal sehr vielversprechend :-).
    Liebe Grüße
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  11. Beautiful! Congrats to your husband on his new job! And that Bouquet...so nice of him to bring it home for you!

    AntwortenLöschen
  12. Über diesen schönen Blumenstrauß hätte ich mich auch gefreut.
    Der Sommer schreitet fort und in diesem Jahr ist er sehr heiß. Genauso trocken ist auch bei uns die Natur. Dennoch hat sie einen Reiz, den man bei Spaziergängen entdecken kann.
    Liebe Grüße von Ingrid, der Pfälzerin

    AntwortenLöschen
  13. Der Blumenstrauß ist wunderschön und ist eine Wohltat für das Auge, das sich ja sonst zur Zeit, nur mit einer ausgetrockneten Landschaft zufrieden geben muss. Doch noch ist der Wald schön grün, hoffentlich bleibt das so? Eine Frage: Was ist das für ein Pfeiler/Posten der da in die Höhe ragt?
    Nur wenige leichte Wölkchen zieren den Himmel, doch diese sehen sehr hübsch aus.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  14. Anke, what wonderful places around your city! I liked your photos. The flowers that were given to your husband in the office are delightful. Hugs.

    AntwortenLöschen
  15. Ein traumhaft schöner Sommerstrauss zum Neueinstieg, aus der Ferne alles Gute !
    Die Natur benötigt dringend Wasser , jeden Tag halte ich Ausschau nach Regenwolken. Wunderbare Bilder vom Spaziergang, wie schön dass du uns mitnimmst, liebe Anke. Ein Meter tiefe Wurzeln beim Hornklee hätte ich nicht gedacht, der Bläuling hat ja gar nix blaues, vielleicht wechselt er bei Gefahr die Farbe, jedenfalls interessant. Ich wünsche dir eine gute Woche, herzlichst Anna

    AntwortenLöschen
  16. Deine Ausblicke sind trotz der sichtbaren Trockenheit sehr schön...vor allem deine Himmelsblicke dazu sind gigantisch, so ein tiefes Blau. Und der hübsche Begrüßungs-Blumenstrauß deines Mannes hat dich sicher auch sehr erfreut.
    Einen feinen Abend wünscht dir Marita

    AntwortenLöschen
  17. What a beautiful bouquet! Lovely present!

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Ihr Lieben,

    vielen lieben Dank für Eure Kommentare und die guten Wünsche für meinen Mann.

    Die Wiesen im Bangert sind sehr ausgetrocknet, da sie auch kaum Schatten bieten. Es gibt aber noch Wiesen, die noch recht grün sind, besonders um die Flüsse und am Burghain, aber trotzdem hoffen wir alle auf den versprochenen Regen am Donnerstag.

    @Nicole: Bad Homburg ist doch immer wieder schön, wir sind am Samstag zum Naturfreundehaus gewandert und am Sonntag rüber nach Kronberg zum Wein- und Kunstmarkt, das hätte Dir bestimmt auch gefallen, zumal Kronberg ein verlockendes Städtchen ist.
    @Heidi: Der Pfeiler gehört zu einer Stromleitung.
    @Anna: Beim Hauhechel-Bläuling war ich auch etwas verwirrt, allerdings ist es so, dass nur das Männchen blau ist, die Weibchen sind braun mit einem blauen Schimmer.

    Sommerliche Grüße
    Eure Anke

    AntwortenLöschen
  19. It is dry and yellow in the nature, so sad with this draught. But your bouquet is wonderful, colourful and joyful. Thank you for sharing, have a lovely new week Anke.

    AntwortenLöschen
  20. ein wunderschöner Blumenstrauß
    eine tolle Geste der neuen Firma
    ja.. die Wiesen sehen trostlos aus
    schön dass sich wenigstens der Hornklee behauptet
    dieses Jahr wird das Heu knapp werden
    da wird teuer zugefüttert werden müssen :(
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

Herzlichen Dank für Deinen Kommentar, ich freue mich sehr über Deinen Besuch.

Hinweis: Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.